HomeBeiträge
DIE FLEDERMAUS, Operette von Johann Strauss, Tiroler Landestheater InnsbruckDIE FLEDERMAUS, Operette von Johann Strauss, Tiroler Landestheater InnsbruckDIE FLEDERMAUS, Operette...

DIE FLEDERMAUS, Operette von Johann Strauss, Tiroler Landestheater Innsbruck

PREMIERE 19.12.2015, 19.00, GROSSES HAUS. -----

Sie ist die Königin der Operette: Die Fledermaus. Gekonnt vereint Johann Strauß den Witz und Esprit der französischen Komödienvorlage mit dem Charme des Wiener Milieus. Der schwungvolle Wiener Walzer erhält eine Prise würziger Schärfe durch den ungarischen Csárdás.

 

Anlass für die frech-frivole Intrigenhandlung ist ein Streich: Nach einer feucht-fröhlichen Faschingsfeier hatte Eisenstein den als Fledermaus verkleideten Dr. Falke dem Gespött der ganzen Stadt ausgesetzt. Nun folgt die „Rache der Fledermaus“: Auf dem Fest des Prinzen Orlofsky inszeniert Falke eine Verkleidungs- und Verwechslungskomödie. Der nichtsahnende Eisenstein trifft in der Rolle eines Marquis auf seine Kammerzofe im Gewand ihrer Herrin. Eisensteins Ehefrau Rosalinde verbirgt sich hinter der Maske einer geheimnisvollen ungarischen Gräfin und flirtet heftig mit ihrem Mann. Dieser trinkt Bruderschaft mit einem Chevalier, der niemand anderes ist als Gefängnisdirektor Frank. Das ist umso delikater, als Eisenstein an diesem Abend eine Arreststrafe hätte antreten sollen. Am nächsten Morgen treffen sich alle im Gefängnis wieder. Die Masken fallen. Im Katzenjammer bleibt die Erkenntnis: „Nur der Champagner war an allem Schuld!“

 

Ein besonderes Schmankerl der Innsbrucker Inszenierung: Die Rolle des Slibowitz-trunkenen Gerichtsdieners Frosch wird von dem bekannten Tiroler Kabarettisten Viktor Haid übernommen, der sein Publikum seit vielen Jahren als „Herr Reindl“ zum Lachen bringt.

 

Text von Carl Haffner und Richard Genée nach Henri Meilhac und Ludovic Halév

 

Musikalische Leitung Seokwon Hong

Regie Michael Lerchenberg

Bühne Michael D. Zimmermann

Kostüme Ulrike Schlemm

 

Eisenstein KS Thomas de Vries

Rosalinde Susanna von der Burg / Miriam Portmann

Alfred Arnold Bezuyen

Adele Susanne Langbein / Sophie Mitterhuber

Ida Cathérine Lanser

Orlofsky Dale Albright / Diana Selma Krauss

Dr. Falke Daniel Raschinsky

Gefängnisdirektor Frank Joachim Seipp / Johannes Wimmer

Dr. Blind Michael Gann / Florian Stern

Frosch Viktor Haid

 

WEITERE TERMINE

27.12.2015 | 19.00

31.12.2015 | 19.30

08.01.2016 | 19.30

09.01.2016 | 19.00

13.01.2016 | 19.30

15.01.2016 | 19.30

17.01.2016 | 19.00

29.01.2016 | 19.30

30.01.2016 | 19.00

11.02.2016 | 19.30

21.02.2016 | 19.00

26.02.2016 | 19.30

12.03.2016 | 19.00

23.03.2016 | 19.30

02.04.2016 | 19.00

07.04.2016 | 19.30

12.04.2016 | 19.30

14.04.2016 | 19.30

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑