Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
'DIE HARMONIE DER WELT' - OPER IN FÜNF AKTEN VON PAUL HINDEMITH - Landestheater Linz'DIE HARMONIE DER WELT' - OPER IN FÜNF AKTEN VON PAUL HINDEMITH -...'DIE HARMONIE DER WELT'...

'DIE HARMONIE DER WELT' - OPER IN FÜNF AKTEN VON PAUL HINDEMITH - Landestheater Linz

Premiere Samstag, 8. April 2017, 19.30 Uhr, Großer Saal, Musiktheater Volksgarten. -----

1957 brachte Paul Hindemith seine Oper Die Harmonie der Welt über Leben und Wirken von Johannes Kepler zur Uraufführung. Müßig zu erwähnen, dass in diesem Werk auch die Stadt Linz eine bedeutende Rolle spielt.

 

Natürlich reflektiert Hindemith hier auch die Erfahrungen des Naziterrors, wenn er die Frage stellt, welchen Sinn Kunst und Wissenschaft in politisch problematischen Zeiten überhaupt noch haben können. Dabei schwört der Komponist jedem überflüssigen spätromantischen Schwulst ab. Gleichzeitig ist seine Musik aber ebenso sinnlich wie intelligent, ebenso modern wie vertraut.

 

Text vom Komponisten

In deutscher Sprache mit Übertiteln

 

Musikalische Leitung Gerrit Prießnitz, Daniel Spaw

Inszenierung Dietrich Hilsdorf

Bühne Dieter Richter

Kostüme Renate Schmitzer

Chorleitung Georg Leopold

Dramaturgie Christoph Blitt

 

Kaiser Rudolf II., auch Kaiser Ferdinand und Sol Dominik Nekel,

Johannes Kepler, kaiserlicher Mathematiker, auch Erde Seho Chang,

Wallenstein, Feldherr, auch Jupiter Jacques le Roux,

Ulrich Grüßer, Keplers Gehilfe, später Soldat, auch Mars Sven Hjörleifsson,

Daniel Hirzer, Pfarrer in Linz, auch ein Regensburger Pfarrer und Merkur Nikolai Galkin,

Tansur, auch Saturn Matthias Helm, Baron Starhemberg Ulf Bunde,

Christopher, Keplers Bruder Pedro Velázquez Díaz,

Susanna, später Keplers Frau, auch Venus Sandra Trattnigg,

Katharina, Keplers Mutter, auch Luna Karen Robertson, Vaida Raginskytė,

Die kleine Susanna, Keplers Töchterchen aus erster Ehe Theresa Grabner, Vogt Ulf Bunde,

Anwalt Tomaz Kovacic,

 

Vier Weiber Danuta Moskalik, Margaret Jung Kim, Sarolta Kovacs-Führlinger, Naomi Miyoshi,

Karin Behne, Olena Pruscha, Mitsuyo Okamoto, Kathleen Luisa Brandhofer,

Drei Mörder Csaba Grünfelder, Jang-Ik Byun, Tomaz Kovacic, Siegfried Dietrich, Marius Mocan, Ville Lignell

 

Chor des Landestheaters Linz

Statisterie des Landestheaters Linz

Bruckner Orchester Linz

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑