Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"DIE HERZOGIN VON MALFI" von John Webster im Staatstheater Darmstadt"DIE HERZOGIN VON MALFI" von John Webster im Staatstheater Darmstadt"DIE HERZOGIN VON MALFI"...

"DIE HERZOGIN VON MALFI" von John Webster im Staatstheater Darmstadt

Premiere am Freitag, 02. Februar 2018, 20.00 Uhr | Kammerspiele

„We are merely the stars' tennis-balls, struck and bandied, which way please them.“ John Webster

Der Shakespeare-Zeitgenosse John Webster zeichnet eine Gesellschaft, in der eine Frau – selbst wenn sie die Herzogin ist – zu gehorchen hat: Der verwitweten Herzogin von Malfi wird von ihrem Zwillingsbruder eingeschärft, dass sie auf keinen Fall wieder heiraten darf.

 

Was folgt, ist alles andere als der deprimierende Normalfall. Denn die Herzogin lässt sich Liebe und Glück nicht verbieten. Sie heiratet heimlich ihren Haushofmeister Antonio und fordert damit eine ganze Welt heraus. Deren Schreckensarchitektur zermalmt Leben um Leben und lässt eine Gesellschaft sichtbar werden, die in ihren bestehenden Regeln vor allem eines ist: Todsicher.

 

Katrin Plötner inszeniert Websters düstere wie faszinierende „Sinfonie der Verwicklung“.

DIE HERZOGIN VON MALFI
Tragödie von John Webster | Übersetzung von Elisabeth Plessen

Mit Karin Klein, Anabel Möbius, Robert Lang, Daniel Scholz, Mathias Znidarec

  • RegieKatrin Plötner   
  • BühneDaniel Wollenzin   
  • KostümeJohanna Hlawica
  • MusikMarkus Steinkellner   
  • DramaturgieMaximilian Löwenstein


Vorstellungen am 04., 16. und 24. Februar,
weitere Termine unter www.staatstheater-darmstadt.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑