Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Ilias“ von Homer im Salzburger Landestheater „Die Ilias“ von Homer im Salzburger Landestheater „Die Ilias“ von Homer...

„Die Ilias“ von Homer im Salzburger Landestheater

Premiere: Do, 17.11.2016, 19.30 Uhr. -----

Schauspieler, Sänger und Tänzer betreten gemeinsam die Bühne des Salzburger Landestheaters, um das ureuropäische Epos Homers „Die Ilias“ zu erzählen und zu spielen – fragil, menschlich und zeitenüberdauernd.

 

Grässliches Vergnügen auf dem Olymp: Unter dem oft zitierten homerischen Gelächter beobachten die Götter, wie die Menschen auf der Erde sich in schier unendlichen Zweikämpfen und Schlachten zugrunde richten. Der Trojanische Krieg fordert unzählige Tote und macht die Stadt Troja dem Erdboden gleich. Von 51 Tagen dieses zehnjährigen Krieges erzählen die 24 Gesänge der „Ilias“ des Homer. Doch der geschilderte Krieg ist nur die Folie, auf der menschliche Gefühle, Schwächen und Vorzüge dargestellt werden.

 

Carl Philip von Maldeghem nimmt den Text der „Ilias“ zum Anlass, um über Kriege als Antrieb menschlichen Handelns szenisch zu reflektieren und lässt das fast 3.000 Jahre alte Epos in Anbetracht des aktuellen Kriegsgeschehens bis in unsere Gegenwart wirken. Knapp 16.000 Verse werden auf ihre zentralen Handlungsstränge verdichtet, in denen Götter und Helden in ihrer ganzen Menschlichkeit und Privatheit gezeigt werden und dem Publikum damit Raum für Wiedererkennung und Identifikation eröffnet wird. In einem modernen Bühnenraum treten Darstellerinnen und Darsteller in fünf verschiedenen Sprachen an – Deutsch, Englisch, Griechisch, Russisch und Arabisch geben der Inszenierung ihre eigene Melodie.

 

Inszenierung und Raum Carl Philip von Maldeghem

Kostüme Alois Dollhäubl

Dramaturgie Carola Schiefke

 

Mit Sabrina Amali, Anastasia Bertinshaw, Frances Pappas, Julienne Pfeil, Nikola Rudle; Marco Dott, Yevheniy Kapitula, Steffen Lehmitz, Finn Nolting, Gregor Schleuning, Gregor Schulz, Hanno Waldner, Christoph Wieschke

 

Termine: 19.11. / 25.11. / 6.12. / 15.12. / 27.12.2016 / 10.1. / 15.1. / 21.1. / 14.2. / 19.2. / 23.2. / 7.3. / 8.3. / 10.3. / 12.3.2017

 

Tickets: +43 (0)662 / 87 15 12-222; service@salzburger-landestheater.at, www.salzburger-landestheater.at

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑