Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Junk-Oper »Shockheaded Peter« am Staatstheater Augsburg Die Junk-Oper »Shockheaded Peter« am Staatstheater Augsburg Die Junk-Oper...

Die Junk-Oper »Shockheaded Peter« am Staatstheater Augsburg

Premiere Samstag, dem 19.2.22 um 19:30 Uhr in der Spielstätte martini-Park des Augsburger Staatstheaters

»Pfui! Ruft da ein jeder: Garst‘ger Struwwelpeter!«. Wer kennt es nicht, das 1844 entstandene Panoptikum tiefschwarzer Pädagogik des Frankfurter Nerven-Arztes Dr. Heinrich Hoffmann. Doch was wäre, wenn uns die Figuren aus Hoffmanns Erzählungen heute auf der Straße begegnen würden? Wie würden wir auf ein Paulinchen neben uns an der Supermarktkasse oder einen Hans Guck-in-die-Luft im Fussballstadion reagieren?

 

Copyright: David Ortmann und Oliver Kostecka

Anhand dieses Gedankenexperiments wagt das künstlerische Team einen neuen Blick auf die altbekannten und beliebten Charaktere. Gemeinsam mit dem Publikum werden sie zu einer Show geladen, in der Spiel, Spaß und Spannung großgeschrieben werden.

Die englische Band The Tiger Lillies betonte das anarchische Potential des »Erziehungsratgebers« aus vergangenen Zeiten und verwandelte die zehn Geschichten in eine grotesk-alptraumhafte »Junk-Opera«. Hausregisseur David Ortmann bringt diese auf die Bühne des martini-Parks .

    Inszenierung David Ortmann
    Musikalische Leitung Stefan Leibold
    Bühne & Videodesign Oliver Kostecka
    Kostüme Aylin Kaip
    Videoanimation Patrik Tircher
    Choreografie Ricardo Fernando
    Lichtdesign Dieter Zimmermann
    Dramaturgie Sarah Mössner
    
    Suppenkaspar, Flieger Robert, Mutter Zappel-Philipp Florian Gerteis
    Daumenlutscher, Böse Buben (Kaspar), Vater Zappel-Philipp Marina Lötschert
    Zappel-Philipp, Hase Patrick Rupar / Max Roenneberg
    Friederich, Böse Buben (Ludwig) Elif Esmen
    Paulinchen, Hans-Guck-in-die-Luft Gerald Fiedler
    Moderator Julius Kuhn
    Band Mount Adige

Sa 5.3.2022 19:30
martini-Park
Sa 26.3.2022 19:30
martini-Park
Sa 14.5.2022 19:30
martini-Park
Do 26.5.2022 18:00
martini-Park
Sa 4.6.2022 19:30
martini-Park

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑