Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Krone der Magdeburger Tanzszene - Anmeldung zum 8. Kurzchoreografie-Wettbewerb im Schauspielhaus noch bis 30. April möglichDie Krone der Magdeburger Tanzszene - Anmeldung zum 8....Die Krone der...

Die Krone der Magdeburger Tanzszene - Anmeldung zum 8. Kurzchoreografie-Wettbewerb im Schauspielhaus noch bis 30. April möglich

Zum 8. Mal bereits veranstaltet das Ballett Magdeburg am Samstag, den 23. Mai 2015 einen Wettbewerb von und für Magdeburger Tanzensembles. Ab 15.00 Uhr gehört Gruppen und Tänzern aus Magdeburg und Umgebung die Bühne im Schauspielhaus, wo sie vor großem Publikum und einer fachkundigen Jury eigene Choreografien präsentieren können. Zum ersten Mal werden in diesem Jahr unter den Teilnehmer bis 13 Jahren die sogenannten Juniorpokale verliehen.

 

Ob Breakdance oder Newstyle, ob Standardtanz, Modern Dance, klassisches Ballett oder Folklore – der Wettbewerb zelebriert die Vielfalt des Tanzes. Formationen mit einer Stärke von bis zu 25 Personen können ebenso teilnehmen wie Solotänzer oder Duette. Zur Voraussetzung gehört, dass die gezeigte Choreografie selbst entwickelt wurde oder speziell für die Gruppe entstanden ist. Die Beiträge sollten nicht kürzer als drei und nicht länger als sechs Minuten sein.

 

Zur Jury gehören u.a. der Tanz- und Musiktheaterkritiker Herbert Henning sowie Regina Balaguer, Direktorin und künstlerische Leiterin des Ballett Camagüey. Die kubanische Tanzkompanie gehört mit 80 Tänzern zu den größten des Landes und ist weltweit für die Interpretation verschiedener Ballettklassiker bekannt.

 

Die Anmeldefrist endet am 30. April. Anmeldung und Informationen: Martina Soltschik, Tel 0391–540 6538; Mail martina.soltschik@theater.magdeburg.de

 

Der Tanzwettbewerb findet statt im Rahmen des Magdeburger Tanzfests vom 22. bis 25. Mai.

 

Kurzchoreografie-Wettbewerb

Sa. 23. 5. 2015, 15.00 Uhr

Schauspielhaus

Eintritt frei

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑