Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Die Macht der Gewohnheit“ von Thomas Bernhard im Theater Konstanz „Die Macht der Gewohnheit“ von Thomas Bernhard im Theater Konstanz „Die Macht der...

„Die Macht der Gewohnheit“ von Thomas Bernhard im Theater Konstanz

Premiere am 21.5.2016 in der Spiegelhalle. -----

Der Zirkusdirektor Caribaldi, leidenschaftlicher Cellospieler, gibt seiner kleinen Wanderzirkus-Truppe seit mehr als zwanzig Jahren energisch und unbeirrt ein ehrgeiziges Ziel vor: Die Artisten sollen eines Tages unter seiner Leitung Schuberts Forellenquintett in der Manege aufführen.

Doch weder hört man jemals die fünf das Forellenquintett üben, noch sieht man sie als Artisten auftreten. Gibt es diesen Zirkus überhaupt? Sind es wirklich Artisten oder spielen sie Artisten? Und reicht die Anwesenheit von fünf Instrumenten aus, um uns glauben zu machen, dass das Forellenquintett je gespielt wurde? Oder steht hinter allem eine ganz andere unerträgliche Wirklichkeit?

 

In Thomas Bernhards Jubiläumsjahr zeigt das Theater Konstanz dessen „Die Macht der Gewohnheit“ in der Regie von Jo Fabian, der dieses grandios-bösartige Stück über das Verzweifeln an der Kunst und Schuberts Forellenquintett neu beleuchten wird. Zuvor brachte er in Konstanz bereits erfolgreich „Der Drache und Parsifal“ auf die Bühne.

 

MUSIKALISCHE LEITUNG: Andreas Kohl

AUSSTATTUNG / BÜHNE: Jo Fabian

KOSTÜME: Jo Fabian

DRAMATURGIE: Jan Kauenhowen

 

MIT: Vincent Heppner, Matthias Horn, Thomas Fritz Jung, Laura Lippmann, Tomasz Robak

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑