Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Ratten" von Gerhart Hauptmann, Städtische Bühnen Osnabrück"Die Ratten" von Gerhart Hauptmann, Städtische Bühnen Osnabrück"Die Ratten" von Gerhart...

"Die Ratten" von Gerhart Hauptmann, Städtische Bühnen Osnabrück

Premiere 20.10.2012, 19.30 Uhr, Theater am Domhof. -----

Anlässlich des 150. Geburtstags des Literaturnobelpreisträgers Gerhart Hauptmann zeigt das Theater Osnabrück eines seiner bekanntesten Werke. Schauplatz ist der Dachboden einer Berliner Mietskaserne.

Hier begegnen sich Menschen unterschiedlicher sozialer Schichten, alle Teil einer im Wandel begriffenen Großstadtgesellschaft. Einer von ihnen ist Extheaterdirektor Hassenreuter, der auf dem Dachboden seinen Kostümfundus eingelagert hat. Seine Reinemachfrau Jette John sorgt hier oben für Ordnung und arrangiert überdies die Geburt der jungen Polin Piperkarcka, die ungewollt schwanger wurde. Dahinter steht ihr eigener sehnlicher Kinderwunsch, der schließlich eine Spirale von Verstrickungen ankurbelt und Frau John in die Katastrophe einer tragischen Heldin treibt.

 

Gesellschaftliche Umbruchszeit und Angst vor dem sozialen Abstieg, Kinderwunsch und ungewollte Schwangerschaft – Hauptmann bearbeitet Themen, die heute brisanter nicht sein könnten.

 

Es inszeniert die Leitende Schauspielregisseurin Annette Pullen, die zum ersten Mal einen Text von Gerhart Hauptmann auf die Bühne bringt. Thomas Schneider, zu dessen letzten großen Rollen der Galilei von Brecht gehörte, spielt den ehemaligen Theaterdirektor Hassenreuter.

 

Inszenierung Annette Pullen

Bühne/Kostüme Iris Kraft

Dramaturgie Anja Sackarendt

 

Harro Eberhard Hassenreuter, ehemaliger Theaterdirektor Thomas Schneider

Frau Direktor Therese Hassenreuter Christiane Hagedorn

Walburga Hassenreuter, ihre Tochter Andrea Casabianchi

Erich Spitta Jakob Plutte

Alice Rütterbusch, Schauspielerin Stephanie Schadeweg

Paul John, Maurerpolier Martin Schwartengräber

Frau Jette John Monika Vivell

Bruno Mechelke, ihr Bruder Marcus Hering

Pauline Piperkarcka, Dienstmädchen Magdalena Helmig

Frau Sidonie Knobbe Sabine Osthoff

Selma Knobbe, ihre Tochter Marie Bauer

Quaquaro, Hausmeister Tilman Meyn

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑