Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE SACHE MAKROPULOS - Oper von Leoš Janáček - Theater BremenDIE SACHE MAKROPULOS - Oper von Leoš Janáček - Theater BremenDIE SACHE MAKROPULOS -...

DIE SACHE MAKROPULOS - Oper von Leoš Janáček - Theater Bremen

Premiere 10.11.2012 um 19.30 Uhr im Theater am Goetheplatz. -----

Als Hieronymus Makropulos gegen Ende des 16. Jahrhunderts seiner Tochter Elina zu Versuchszwecken einen vermeintlich lebensverlängernden Trank verabreicht, ahnt er nicht, dass er tatsächlich dabei ist, einen Menschheitstraum zu erfüllen.

 

 

Ob Elina den Erfolg des Experiments jedoch als Glück empindet, ist fraglich. Die Lust zu leben hat sie lange schon verloren. Die Angst vorm Sterben allerdings treibt sie weiter um. Erst als sie in die große Veränderung einwilligt, bekommt ihr Leben wieder einen Sinn.

 

Mit der musikalischen Einstudierung von Janáčeks Sache Makropulos stellt sich der neue Kapellmeister Clemens Heil dem Bremer Publikum vor.

 

Text vom Komponisten nach der

gleichnamigen Komödie von Karel Čapek

 

Musikalische Leitung: Clemens Heil

Regie: Anna-Sophie Mahler

Ausstattung: Katrin Connan, Sophie Krayer

Chor: Daniel Mayr

Dramaturgie: ingo Gerlach

 

Mit: Patricia Andress, Heiko Börner, Christian-

Andreas Engelhardt, Lusine Ghazaryan, Hyojong Kim, Martin Kronthaler,

Loren Lang, Annamária Melkovics-Fehér, Zoltan Melkovics, Martina Parkes,

Mihai Zamfir. Chor des Theater Bremen. Es spielen die Bremer Philharmoniker

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑