Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Die Stadt Koblenz und Markus Dietze verlängern den laufenden Intendantenvertrag Die Stadt Koblenz und Markus Dietze verlängern den laufenden... Die Stadt Koblenz und...

Die Stadt Koblenz und Markus Dietze verlängern den laufenden Intendantenvertrag

bis zum Ende der Spielzeit 2024/2025

Nachdem der Stadtrat durch einen einstimmigen Beschluss der Vertragsverlängerung zwischen der Stadt Koblenz und Intendant Markus Dietze bereits seine Zustimmung erteilt hatte, haben nun Oberbürgermeister David Langner und Markus Dietze die Vertragsverlängerung bis zum 31. Juli 2025 unterzeichnet.

 

Copyright: Markus Dietze, Matthias Baus

Oberbürgermeister David Langer und Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz erklärten anlässlich der Vertragsunterzeichnung: „Markus Dietze hat in den vergangenen Jahren für das Theater Koblenz Hervorragendes geleistet: Eine künstlerisch klare Positionierung des Theaters Koblenz im Kontext der Theater in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus geht Hand in Hand mit einer soliden, transparenten und sachorientierten Betriebsführung.

Mit dieser Vertragsverlängerung unterstreicht die Stadt Koblenz ihr deutliches Bekenntnis zum Theater und trifft eine strategisch wichtige Entscheidung im Hinblick auf eine erfolgreiche künstlerische Zukunftgenauso wie in Bezug auf die für die Zukunft anstehenden Sanierungs-maßnahmen und die Weiterentwicklung des Theaters Koblenz.

Der 1972 in Waiblingen bei Stuttgart geborene Dietze ist seit der Spielzeit 2009/2010 Intendant des Theaters Koblenz. Zuvor war er, nach einem Regiestudium in Hamburg und der Arbeit als freiberuflicher Regisseur und Produktionsleiter – unter anderem bei Festivals wie den Salzburger Festspielen und der Ruhrtriennale –  von 2004 bis 2009 Intendant des Theaters der Altmark in Stendal. Neben seiner Tätigkeit als Intendant und Opern- und Schauspielregisseur ist Dietze regelmäßig im Rahmen der universitären Lehre an verschieden Hochschulen tätig und engagiert sich ehrenamtlich im Deutschen Bühnenverein vor allem in Fragen des Tarif- und des Urheberrechts.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑