Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE ZAUBERFLÖTE von Mozart in WinterthurDIE ZAUBERFLÖTE von Mozart in WinterthurDIE ZAUBERFLÖTE von...

DIE ZAUBERFLÖTE von Mozart in Winterthur

Dienstag 30. Januar 19.30 Uhr

Mittwoch 31. Januar 19.30 Uhr

Donnerstag 01. Februar 19.30 Uhr Gala

Anhaltisches Theater Dessau

 

Mit der Zauberflöte inszeniert der Dessauer Intendant Johannes Felsenstein zum Ausklang des Mozartjahres die letzte Oper aus der Feder des grossen Komponisten: „Wie gehen wir Menschen der heutigen Zeit, die von Kälte und Brutalität geprägt ist, mit Mozarts Welt um, die gleichermassen tragische Oper wie Volksposse ist und Pathos mit ausgelassener Lebensfreude in Einklang bringt?

 

Ist es nicht gerade so, dass wir uns gern und bereitwillig von Illusionen verzaubern lassen, um der harten Realität zu entfliehen?“ - Ein Blickwinkel, der ohne kleinliche Modernisierung eine über 200 Jahre alte Oper im Kontext unserer Gesellschaft sieht und ein heutiges Publikum zur Versenkung in Mozarts Wunderwerk einlädt.   

 

Die Königin der Nacht beauftragt den Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus der Macht des Hohepriesters Sarastro zu befreien und den siebenfachen Sonnenkreis zurückzuerobern. Ihm zur Seite steht der lustige Vogelfänger Papageno. Zauberflöte und Glockenspiel helfen, die Gefahren zu bannen und schliesslich auch die Läuterungsprüfung Sarastros zu bestehen. Tamino gewinnt Pamina, und auch Papageno winkt zu guter Letzt die Belohnung für seinen Heldenmut: Er bekommt seine Papagena.   

 

Musikalische Leitung: Golo Berg Inszenierung: Johannes Felsenstein Bühne und Kostüme: Stefan Rieckhoff   Die jeweils aktuelle Besetzungsliste wird am Aufführungstag im Foyer ausgehängt.   Preise: 30. und 31. Januar CHF 30.- bis 70.- 01. Februar *Gala-Preise all inklusive  CHF 80.- bis 120.- (*Begrüssungsdrink, Eintritt, Buffet, nicht-alkoholische Getränke)  

 

Vorverkauf an der Theaterkasse  Tel. +41 (0) 52 267 66 80 oder www.theater.winterthur.ch Karten für Rezensent/innen sind im Theatersekretariat erhältlich: +41 (0)52 267 50 20

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑