Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE ZAUBERFLÖTE von Wolfgang Amadeus Mozart im Theater KielDIE ZAUBERFLÖTE von Wolfgang Amadeus Mozart im Theater KielDIE ZAUBERFLÖTE von...

DIE ZAUBERFLÖTE von Wolfgang Amadeus Mozart im Theater Kiel

Premiere 11. Dez. 2010 | 19.30 Uhr | Opernhaus

 

„Die ZAUBERFLÖTE ist neben Shakespeares Trauerspiel HAMLET und Leonardos Bildnis der Mona Lisa das dritte große Rätselwerk unserer Kultur.“ (Peter von Matt) Ein Rätsel, das nichts von seiner Faszination eingebüßt hat.

Bereits zum neunten Mal seit 1945 kommt Mozarts letzte Oper auf die Bühne des Kieler Opernhauses und verspricht wieder leuchtende Augen bei den ganz kleinen wie auch den älteren Opernzuschauern. Ein Mysterium ist die ZAUBERFLÖTE nicht nur wegen ihres Inhalts, der den Initiationsweg des jungen Prinzen Taminos aus dem Dunkelreich der Königin der Nacht in die angebliche Erleuchtung durch den Sonnenpriester Sarastro beschreibt.

 

Rätselhaft ist auch, wie Mozart es schafft, zwar Musik in den unterschiedlichsten Stilrichtungen zu schreiben, vom Wiener Volklied Papagenos bis zur koloraturgespickten Rache-Arie der Königin der Nacht, von den sakralen Priesterchören bis zu den empfindsamen Arien Taminos und Paminas, es aber gleichzeitig schafft, dem Ganzen einen einheitlichen Ton zu verpassen. In letzter Zeit ist die teilweise herbe Kritik an Schikaneders Textbuch etwas verstummt, denn gerade die Brüche innerhalb und zwischen den einzelnen Figuren machen die ZAUBERFLÖTE für heutige Interpreten so interessant. Daniel Karasek, Lars Peter und Claudia Spielmann erarbeiten für Kiel eine ZAUBERFLÖTE in mystisch-kosmischem Gewand, die jedoch auch nicht den Blick auf das menschlich-familiäre Drama hinter der heiteren Oberfläche des Märchens scheut.

 

Musikalische Leitung: Johannes Willig

Regie: Daniel Karasek | Bühne: Lars Peter

Kostüme: Claudia Spielmann

 

Mit: Şen Acar, Ks. Hans Georg Ahrens, Yoonki Baek, Norbert W. Conrads, Amira Elmadfa, Marina Fideli, Susan Gouthro, Fred Hoffmann, Ekaterina Isachenko, Lesia Mackowycz, Petros Magoulas, Andreas Mattersberger, Michael Müller, David Rohr, Jörg Sabrowski, Lisa Schmalz, Heike Wittlieb, Kemal Yaşar, Solisten des Hamburger Knabenchors St. Nikolai / Solistinnen des Kinder- und Jugendchors an der Oper Kiel.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑