Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Carlos" von Giuseppe Verdi, STAATSTHEATER DARMSTADT"Don Carlos" von Giuseppe Verdi, STAATSTHEATER DARMSTADT"Don Carlos" von...

"Don Carlos" von Giuseppe Verdi, STAATSTHEATER DARMSTADT

Premiere 8. Februar 2009 | ‌18 Uhr im Großen Haus

 

In Don Carlos geht keiner der Protagonisten als Sieger hervor: weder Don Carlos selbst, noch sein Vater, König Philipp, weder Elisabeth, die sie beide lieben, noch der treue Freund Posa oder die intrigenschmiedenden Günstlinge am spanischen Hof, weder die Kirche, noch das Volk.

Verdi breitet in einer seiner dunkelsten Opern das Geflecht von politischen Verhältnissen und persönlichen Konflikten in einer enormen Bandbreite musikalischer Empfindungen aus. Die Musik steigt in bislang unbekannte seelische Abgründe hinab.

 

Das Werk wurde 1867 in französischer Sprache in Paris uraufgeführt, erfuhr allerdings zahlreiche drastische Umarbeitungen und liegt in diversen Werkfas-sungen vor. Verdi hat sich rund zwanzig Jahre seines Lebens mit dem Stoff auseinandergesetzt. In Darmstadt, wo 1868 die Deutsche Erstaufführung von Don Carlos stattfand, kommt die Oper in der sogenannten Modena-Fassung von 1886 auf die Bühne.

 

Musikalische Leitung Martin Lukas Meister |

Inszenierung Alfonso Romero Mora|

Bühne Dirk Becker |

Kostüme Rosa García Andújar

 

Mit Katrin Gerstenberger, Aki Hashimoto, Margaret Rose Koenn, Yamina Maa-mar | Andreas Daum, Dimitry Ivashchenko, Lucian Krasznec, Thomas Mehnert, Albert Pesendorfer, Oleksandr Prytolyuk, Zurab Zurabishvili

 

Premiere 8. Februar | ‌18 Uhr

 

Weitere Vorstellungen 13 und 21. Februar | jeweils 19.30 Uhr

15. März | 16 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑