Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Giovanni" von Wolfgang Amadeus Mozart - Landestheater Niederbayern"Don Giovanni" von Wolfgang Amadeus Mozart - Landestheater Niederbayern"Don Giovanni" von...

"Don Giovanni" von Wolfgang Amadeus Mozart - Landestheater Niederbayern

Premiere am 21. Dezember 2019 um 19.30 Uhr im Stadttheater Passau

DON GIOVANNI - Der größte Verführer der Operngeschichte. --- Don Juan bzw. Don Giovanni ist eine großartige Projektionsfläche, für Männer wie für Frauen. Jeder kann in ihm das sehen, was er sehen will: Er ist Kavalier, Charmeur, Heiratskandidat, Sexsüchtiger, Gotteslästerer, Vergewaltiger und Mörder in einer Person. Aber er ist auch ein Getriebener: Die drei Frauen Donna Anna, Donna Elvira und Zerlina tun sich zusammen und nehmen Rache. Wer am Ende triumphiert, ist gar nicht so leicht zu sagen.

 

Dieser Mann schreckt vor nichts zurück. Dokumentiert sind 2065 Eroberungen und die nächste steht schon kurz bevor. Doch der Plan misslingt: Das anvisierte Opfer setzt sich zur Wehr und verfolgt ihn, um seine Identität zu erfahren. Auf der Flucht tötet er ihren Vater. Eine andere Frau, die er sitzengelassen hat, will ihn zur Rede stellen, doch er lässt sie durch seinen Diener verspotten und türmt erneut. Ein junges Bauernmädchen will er gar am Tag ihrer Hochzeit verführen. Denn was er will, das nimmt er sich, mit heuchlerischen Schwüren, durch seinen unwiderstehlichen Charme, und wenn das alles nicht funktioniert – auch mit Gewalt.

Nach dem großen Erfolg seines „Figaro“ in Prag erhielt Mozart 1787 vom heutigen Ständetheater den Auftrag für eine neue Oper. Sein Textdichter Da Ponte wählte den berühmten Don-Juan-Mythos, der – vergleichbar dem Faust-Stoff – zugleich Volkssage und Weltliteratur ist, sowohl Komödie als auch Tragödie. Der britische Regisseur und Ausstatter Ultz, dessen Inszenierung von „Anna Bolena“ zuletzt am Landestheater Niederbayern gefeiert wurde, belässt die Geschichte in einem Raum des 18. Jahrhunderts, erzählt sie aber als moderne Parabel auf eine Welt, in der ein Mann wie Don Giovanni nicht mehr ungeschoren davonkommen kann.

Musikalische Leitung Basil H. E. Coleman
Regie & Ausstattung Ultz
Choreinstudierung Eleni Papakyriakou

Mit
Don Giovanni Kyung Chun Kim  
Il Commendatore Heeyun Choi
Donna Anna Kathryn J. Brown  
Don Ottavio Mark Watson Williams
Donna Elvira Sabine Noack  
Leporello Peter Tilch
Masetto Daniel Pannermayr  
Zerlina Emily Fultz

Niederbayerische Philharmonie
Chor des Landestheaters Niederbayern

PREMIEREN
LANDSHUT 03.01.20
PASSAU 21.12.19
STRAUBING 28.01.20

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑