Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DON GIOVANNI VON WOLFGANG AMADEUS MOZART im Landestheater LinzDON GIOVANNI VON WOLFGANG AMADEUS MOZART im Landestheater LinzDON GIOVANNI VON...

DON GIOVANNI VON WOLFGANG AMADEUS MOZART im Landestheater Linz

Premiere Samstag, 21. Jänner 2017, 19.30 Uhr, Großer Saal, Musiktheater Volksgarten. -----

Mythos Don Juan: Der „Duft der Frauen“ macht den ewigen Verführer zum Genusssüchtigen und in Folge zum Getriebenen. Die Liste literarischer und musikalischer Bearbeitungen einer der großen Erzählungen der Neuzeit ist seit Tirso de Molinas Verführer von Sevilla schier unüberblickbar.

 

Mozarts und Da Pontes Bearbeitung des Stoffs rund um den „bestraften Wüstling“ Don Giovanni stellt nicht nur den Höhepunkt dieser Rezeptionsgeschichte dar, E. T. A. Hoffmann bezeichnete das Werk gar als „Oper aller Opern“.

 

Text von Lorenzo Da Ponte

In italienischer Sprache mit Übertiteln

 

Musikalische Leitung Enrico Calesso, Takeshi Moriuchi

Inszenierung François De Carpentries

Bühne und Kostüme Karine Van Hercke

Choreografie Christina Comtesse

Chorleitung Georg Leopold

Dramaturgie Magdalena Hoisbauer

 

Don Giovanni, junger und außerordentlich zügelloser Edelmann Martin Achrainer, Seho Chang,

Der Komtur Nikolai Galkin,

Donna Anna, Edeldame, seine Tochter, Verlobte des Don Ottavio Myung Joo Lee, Margareta Klobučar,

Don Ottavio Iurie Ciobanu, Sven Hjörleifsson, Jacques le Roux,

Donna Elvira, Edeldame aus Burgos, von Don Giovanni verlassen Gotho Griesmeier, Martha Hirschmann,

Leporello, Diener Don Giovannis Dominik Nekel, Michael Wagner,

Masetto, Liebhaber der Zerlina Till von Orlowsky,

Zerlina, Bäuerin Theresa Grabner, Fenja Lukas

 

Chor des Landestheaters Linz

Statisterie des Landestheaters Linz

Tanzensemble

Bruckner Orchester Linz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑