Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart, Volkstheater RostockDON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart, Volkstheater RostockDON GIOVANNI von...

DON GIOVANNI von Wolfgang Amadeus Mozart, Volkstheater Rostock

Premiere: Samstag, 15. November, 19:30 Uhr, VOLKSTHEATER – GROSSER SAAL. -----

Notorischer Verführer, aufgeklärter Freigeist, kalter Zyniker, triebgesteuerter Egomane, todbringender Dämon, gefallener Engel, stolze Verkörperung menschlicher Selbstverwirklichung: Im Spannungsfeld zwischen Bewunderung und Verdammung steht Don Giovanni in seiner ganzen Widersprüchlichkeit in unserer Wahrnehmung.

Ein Mann im Strudel seines letzten Tages: Nach der Tötung des Komturs spitzt sich die Situation immer mehr zu, sie gleitet ab ins Orgiastische, Exzessive und Absurde – fernab jeder Realität.

 

Don Giovanni, ein Mensch, der jenseits der Regeln unserer Gesellschaft lebt, ist ein Getriebener seiner selbst. Was er sucht, kann er selbst nicht benennen, weil dies um ihn herum nicht existiert. Es sind Sprünge von einer Leere in die nächste. Er durchbricht die Oberflächen und steht vor dem Nichts. Don Giovanni selbst fällt jedoch nicht in die Leere. Seinem Gegenüber bleibt dieser Sturz indes nicht erspart. Alle Menschen, die ihm begegnen, werden ihrer vermeintlichen Lebenswirklichkeit beraubt und verlieren jeglichen Boden unter den Füßen.

 

Libretto von Lorenzo da Ponte

 

Musikalische Leitung: David Parry

Regie: Lars Franke

Ausstattung: Julian Göthe

 

Mit: Miljenko Turk, Carsten Sabrowski, Gulnara Shafigullina, Garrie Davislim, Jasmin Etezadzadeh, Maciej Idziorek, Bernhard Hansky, Theresa Grabner

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑