Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Quichote" von Cervantes im Theater Magdeburg "Don Quichote" von Cervantes im Theater Magdeburg "Don Quichote" von...

"Don Quichote" von Cervantes im Theater Magdeburg

Premiere am Sa., 19. 12. 2009 um 19.30 Uhr im Schauspielhaus/Bühne

 

Die fanatische Lektüre zu vieler Romane hat dem Landjunker Quijana derart die Sinne verwirrt, dass ihm Fantasie und Wirklichkeit durcheinander geraten.

Nicht allein, dass er all die erfundenen Geschichten für wahr hält, er ist auch fest davon überzeugt, selber zum Ritter berufen zu sein. Fortan nennt er sich Don Quichote und wirbt den Bauern Sancho Pansa als Schildknappen an. Um den Gesetzen der hohen Minne zu genügen, tauft er ein nichtsahnendes Bauernmädchen auf den Namen Dulcinea und erklärt sie zur Herrin seines Herzens. Zum Schutz der Schwachen und Hilflosen zieht er mit Sancho durch die Lande, um die Ordnung des »Goldenen Zeitalters« wieder herzustellen. Und kein Unglück, keine Irritation kann dabei seine Überzeugung erschüttern. Alles integriert er in seine fixe Idee. Windmühlen werden ihm zu Riesen, Huren zu Hofdamen und Dorfschenken zu Burgen …

 

Cervantes’ 1605 und 1615 erschienener Roman wirft die Frage auf, in welchen Gesellschaftsentwürfen sich unser Verlangen nach Übersichtlichkeit und Verbindlichkeit ausdrückt. Wie utopisch, wie reaktionär sind die Alternativen, die wir zur Realität entwerfen?

 

Regie: Claudia Bauer

Bühne/Kostüme: Daria Kornysheva

Musik: Ingo Günther

 

Es spielen: Susanne Krassa, Julia Schubert; Alexander Absenger, Frank Benz, Jonas Hien, Bastian Reiber, Martin Reik

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑