Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DON QUIJOTE, frei nach dem Roman von Miguel de Cervantes, Theater BonnDON QUIJOTE, frei nach dem Roman von Miguel de Cervantes, Theater BonnDON QUIJOTE, frei nach...

DON QUIJOTE, frei nach dem Roman von Miguel de Cervantes, Theater Bonn

Premiere Sonntag, 10. September 2017, 20:00 H, Werkstatt. -----

Inspiriert von der Lektüre fantastischer Romane erfindet sich ein Landadliger eine neue Identität: Fortan zieht er als fahrender Ritter durchs Land. Seinem Begleiter Sancho Panza beschreibt er die Welt, wie er sie sehen will: voller Abenteuer und Unrecht, das es zu bekämpfen gilt.

Don Quijote inszeniert sich selbst, alles ist Bühne. Windmühlen werden zu Riesen, Niederlagen zu Kniffen feindlicher Zauberer. Seine Umwelt begegnet dem selbsternannten Helden mit Spott und Skepsis. Doch was passiert, wenn plötzlich alle mitspielen oder sogar die Regie übernehmen?

 

Nach COCAINE und DER SPIELER bringen Musiker Jacob Suske (HERZ DER FINSTERNIS) und Ensemblemitglied Hajo Tuschy mit DON QUIJOTE einen dritten Roman auf die Bühne.

Besetzung

 

Hajo Tuschy

Manuel Zschunke

 

Regie: Tuschy/Suske

Musik: Jacob Suske

Bühne und Kostüme: Patricia Ghijsens

Licht: Lothar Krüger

Dramaturgie: Male Günther

 

Regieassistenz: Julie Grothgar / Silvana Mammone (bis 19. Juni)

Inspizienz: Sascha-Maurice Höchst

Soufflage: Miklós Horváth

 

13 Sep 20:00 H

15 Sep 20:00 H

21 Sep 20:00 H

29 Sep 20:00 H

11 Okt 20:00 H

26 Okt 20:00 H

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑