Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DOSENFLEISCH von Ferdinand Schmalz im Schauspiel GrazDOSENFLEISCH von Ferdinand Schmalz im Schauspiel GrazDOSENFLEISCH von...

DOSENFLEISCH von Ferdinand Schmalz im Schauspiel Graz

Premiere 12. Mai 2916, 20.00 Uhr, HAUS ZWEI. -----

Zum Stück: Fataler Zusammenstoß an einer Raststation irgendwo im Nirgendwo: Der Versicherungsvertreter Rolf will einer mysteriösen Unfallserie auf den Grund gehen. An der Tankstelle erwarten ihn Beate und Jayne, zwei von der Autobahn gezeichnete Körper, deren Erinnerungen überfahren und zubetoniert wurden.

Bald entspinnt sich ein so undurchsichtiges wie durchtriebenes Spiel. Und der nächste Unfall kommt bestimmt …

 

Mit „dosenfleisch“ entwirft der vielfach ausgezeichnete steirische Autor Ferdinand Schmalz ein bizarr-komisches Endzeitszenario an der Raststation. Schmalz thematisiert mit sprachlicher Finesse und viel Witz die Flucht und Heimatlosigkeit, das Ankommen. Das Stück wurde bei den Berliner Autorentheatertagen uraufgeführt und ist für den Mülheimer Dramatikerpreis 2016 nominiert.

 

Jan Stephan Schmieding („Bunny“, „Warteraum Zukunft“) inszeniert das bizarr-komische Theater-Roadmovie vom steirischen Autor Ferdinand Schmalz in HAUS ZWEI.

 

Regie Jan Stephan Schmieding

Bühne und Kostüme Susanne Leitner

Dramaturgie Jennifer Weiss

 

mit Pascal Goffin, Nico Link, Sarah Sophia Meyer, Raphael Muff, Susanne Konstanze Weber

 

weitere Vorstellung am 18. Mai, 20.00 Uhr, sowie ab Juni

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑