Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Du bist meine Mutter" von Joop Admiraal, Westfälische Kammerspiele Paderborn"Du bist meine Mutter" von Joop Admiraal, Westfälische Kammerspiele Paderborn"Du bist meine Mutter"...

"Du bist meine Mutter" von Joop Admiraal, Westfälische Kammerspiele Paderborn

PREMIERE   27.11.13, 19.30 im Studio. -----

Ein erwachsener Mann besucht seine an Demenz erkrankte Mutter. Jeden Sonntag, im Pflegeheim. Und jeden Sonntag ist es erneut der verzweifelte Versuch eines ergrauten Kindes, den beständigen Prozess der Entfremdung aufzuhalten.

 

Auf der Suche nach Erinnerungen an gemeinsam erlebte Momente des Glückes, retten Floskeln und Rituale das Miteinander. Das lindert den Schmerz des Vergessens und Verlierens... wenigstens für einen Augenblick.Joops Mutter verabschiedet sich lebend aus ihrem Leben, von ihrem Sohn und sich selbst. Mit jedem Sonntag ein wenig mehr.DU BIST MEINE MUTTER ist ein Stück über große Gefühle, Tabus und Akzeptanz. Es ist ein Stück wie das Leben, in dem es doch irgendwie immer weitergeht. Muss ja.

 

Joop Admiraal (1937 – 2006), niederländischer Schauspieler, Autor und Filmemacher erhielt für sein 1981 verfasstes Solostück DU BIST MEINE MUTTER mit dem „Louis d‘Or“ die höchste niederländische Auszeichnung für Schauspieler. Für die 1984 entstandene Filmfassung wurde er mit dem Adolf-Grimme-Preis und dem Pulitzer-Preis aufgezeichnet.

 

Inszenierung Katharina Kreuzhage

 

WEITERE VORSTELLUNGEN04.12. / 11.12.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑