Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Düsseldorfer Schauspielhaus: Theaterfestival Willkommen! 25. Oktober bis 6. November 2011Düsseldorfer Schauspielhaus: Theaterfestival Willkommen! 25. Oktober bis 6....Düsseldorfer...

Düsseldorfer Schauspielhaus: Theaterfestival Willkommen! 25. Oktober bis 6. November 2011

Copyright: Grauert

Sechs Gastspiele aus vier Ländern und eine Filmpremiere. Mit Produktionen aus Tokio, Berlin, Santiago de Chile, Weimar, Antwerpen und Brüssel. Mit dabei: Nurkan Erpulats Clash, Die schmutzigen Hände (von Jean-Paul Sartre) in der Regie von Nora Schlocker und Falk Richters Play Loud.

 

25. und 26. Oktober 2011

Hot Pepper, Air Conditioner and the Farewell Speech

Von Toshiki Okada

Gastspiel

chelfitsch, Tokio

Regie: Toshiki Okada

 

29. und 30. Oktober 2011

Clash

Von Nurkan Erpulat und Dorle Trachternach

Gastspiel

Deutsches Theater Berlin

Regie: Nurkan Erpulat

 

30. und 31. Oktober 2011

Villa / Discurso

Von Guillermo Calderón

Gastspiel

Fundación Teatro a Mil

Regie: Guillermo Calderón

 

01. November 2011

Die schmutzigen Hände

Von Jean-Paul Sartre

Gastspiel

Deutsches Nationaltheater Weimar

Regie: Nora Schlocker

 

03. und 04. November 2011

Sunken Red

Nach Jeroen Brouwers

Gastspiel

Toneelhuis Antwerpen

Regie: Guy Cassiers

 

05. und 06. November 2011

Play Loud

Von Falk Richter

Gastspiel

Théâtre National de Belgique, Brüssel

Regie: Falk Richter

 

06. November 2011

The Democratic Set/Düsseldorf

The Democratic Set lädt alle Düsseldorfer ein, selbst Teil des Theaterneustarts zu werden

Ein Projekt des Back to Back Theatre, Geelong/Australien

Regie: Bruce Gladwin

 

Eintrittspreise von 15 bis 36 Euro (ermäßigt ab 7 Euro). Festivalpass: 99 Euro.

 

www.duesseldorfer-schauspielhaus.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑