Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
“Ein Sommernachtstraum” am Arendsee in Stendal“Ein Sommernachtstraum” am Arendsee in Stendal“Ein Sommernachtstraum”...

“Ein Sommernachtstraum” am Arendsee in Stendal

Traumhochzeiten der besonderen Art gibt ab dem 24. Juni in der alten Klosterruine am Arendsee zu erleben. Drei Hochzeiten und ein Liebestod - eingebettet in die Streitereien eines Götterpaares, das seine Leidenschaft durch nichts anders aufrecht erhalten kann als durch Streit und Eifersuchtsszenen, sind in Shakespeares weltweit am meisten gespielten Werk zu erleben.

Regisseurin Gabriele Wiesmüller, die am TdA bereits den Liederabend “Männer” oder das Musical “Cabaret” inszenierte, probt seit Wochen mit 14 Darstellern im alten Klostergemäuer, das Dirk Steffen Göpfert mal in einen Palast oder in einen Elfenwald verwandelt. Die Kostüme für die 20 Rollen entwarf Brigitte Kofmel. Schnell waren die bisher acht geplanten Vorstellungen in der Stadtinfo Arendsee und an der Theaterkasse gefüllt, so dass die Theaterleitung in dieser Woche entschied, am 14. Juli, 20.30 Uhr eine zusätzliche Vorstellung anzuberaumen. Unter 03 93 84/ 27 164 bzw. 03931/ 635 777 können nun Infos und Kartenwünsche vorgebracht werden. Allen, die trotzdem keine Gelegenheit haben, die Vorstellungen im Sommer zu sehen, seien auf den Herbst vertröstet, da das Stück im Kleinen Haus in Stendal gezeigt wird.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑