Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
EIN SOMMERNACHTSTRAUM von William Shakespeare im Next Liberty in GrazEIN SOMMERNACHTSTRAUM von William Shakespeare im Next Liberty in GrazEIN SOMMERNACHTSTRAUM...

EIN SOMMERNACHTSTRAUM von William Shakespeare im Next Liberty in Graz

Premiere 11. Februar 2011 um 19 Uhr

 

Im Zauberwald ist gut munkeln. Nicht genug, dass der Baulöwe Theseus dort seine neueste Baustelle einweihen und die Hochzeit mit seiner Eroberung Hippolyta austragen möchte, jetzt soll er sich auch noch um anderer Leute Liebesangelegenheiten kümmern.

Lysander und Hermia lieben sich und möchten heiraten, doch Hermias Vater will, dass sie Demetrius liebt und heiratet. Demetrius wird von Helena geliebt, die wiederum von niemandem geliebt wird. So kann es doch nicht weitergehen! Den jungen Liebestaumelnden bleibt nichts als die Flucht in die Tiefen des Waldes, wo gerade der Eifersuchtsstreit zwischen dem Elfenkönig Oberon und seiner Titania tobt. Mit Hilfe einer Zauberblume und seinem Helfer Puck beschließt der Elfenkönig, dem baufälligen Liebesreigen auf die Sprünge zu helfen. Doch Puck hat einen ausgeprägten Sinn für Humor und bald herrscht das Chaos: Welcher der verirrten Menschen liebt nun wen warum so heftig plötzlich doch nicht mehr? Was hat es mit der Gruppe von Bauarbeitern auf sich, die versucht, einen „shakespearemäßigen“ Film für Theseus’ Hochzeit zu drehen? Und was bitte findet die Elfenkönigin an dem Typen mit dem Eselskopf so attraktiv?

 

C.C. Weinberger versetzt eine der phantasievollsten Komödien des großen Dramatikers William Shakespeare in einen modernen Zauberwald, in dem sich die menschlichen Irrungen und Wirrungen als unterhaltsam-schräges (Bau-) Vorhaben präsentieren.

 

Inszenierung: C.C. Weinberger

Ausstattung: Mignon Ritter

Besetzung:

Theseus / Oberon: Alois Frank

Hippolyta-Katzi / Titania: Florentina Klein

Puck / Egeus: Helmut Pucher

Lysander: Felix Rank

Hermia: Lisa Schrammel

Demetrius / Flautić: Martin Niederbrunner

Helena: Caroline Mercedes Hochfelner

Squenz: Bernd Sračnik

Zettel: Michael Rutz

Obama: Benjamin Itene

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑