Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ein Tag mit … Tankred Dorst im Haus der Berliner FestspieleEin Tag mit … Tankred Dorst im Haus der Berliner FestspieleEin Tag mit … Tankred...

Ein Tag mit … Tankred Dorst im Haus der Berliner Festspiele

Am Sonntag, 6. Dezember 2015 von 11 – 16 Uhr. -----

Tankred Dorst ist einer der wichtigsten Protagonisten des deutschen Theaters der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Als Autor, Regisseur, Dozent, Festivalmacher und großer Netzwerker beeinflusste er gemeinsam mit seiner Frau Ursula Ehler Generationen von Künstler*innen aus ganz Europa.

 

Sein Werk umfasst Theaterstücke, Filme, Bearbeitungen, Hörspiele und Erzählungen, er ist im Marionettentheater ebenso zuhause wie auf der Opernbühne. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter den Georg-Büchner-Preis 1990, den Kulturellen Ehrenpreis der Landeshauptstadt München 2005, den Schiller-Gedächtnispreis 2010 und den Theaterpreis Der Faust 2012 für sein Lebenswerk. Er lebt als freier Schriftsteller in Berlin.

 

Am 19. Dezember 2015 feiert Tankred Dorst seinen 90. Geburtstag.

 

Anlässlich seines Geburtstages veranstalten die Berliner Festspiele gemeinsam mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius im Rahmen der Reihe „Ein Tag mit ... “ eine Jubiläums-Hommage mit Lesungen, Musik-Interventionen, Diskussionen, Schauspiel und Filmvorführungen.

 

Mit Moritz Eggert, Jan-Christoph Gockel, Christoph Hochhäusler, Thomas Oberender, Nicolas Wackerbarth, Jossi Wieler sowie Tankred Dorst und Ursula Ehler und weiteren Gästen.

 

Bühnenprogramm ab 11 Uhr, ab 14 Uhr Filmvorführung (Ein Film von Tankred Dorst, Titel wird noch bekanntgegeben).

 

„Ein Tag mit…“ ist eine Veranstaltungsreihe der Berliner Festspiele, die gemeinsam mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius konzipiert wurde. Sie präsentiert mehrmals im Jahr eine*n Künstler*in/eine Persönlichkeit in einer mehrstündigen Hommage im Haus der Berliner Festspiele. Zuletzt standen die Autoren Ian McEwan und Karl-Ove Knausgård im Zentrum der Veranstaltungen.

 

www.berlinerfestspiele.de/eintag

 

Tickets zum Preis von 15 Euro (sowie am Veranstaltungstag nach Verfügbarkeit ermäßigt 10 Euro) und weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite oder telefonisch unter +49 (0)30 25489100.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑