Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ein Tag mit … Tankred Dorst im Haus der Berliner FestspieleEin Tag mit … Tankred Dorst im Haus der Berliner FestspieleEin Tag mit … Tankred...

Ein Tag mit … Tankred Dorst im Haus der Berliner Festspiele

Am Sonntag, 6. Dezember 2015 von 11 – 16 Uhr. -----

Tankred Dorst ist einer der wichtigsten Protagonisten des deutschen Theaters der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Als Autor, Regisseur, Dozent, Festivalmacher und großer Netzwerker beeinflusste er gemeinsam mit seiner Frau Ursula Ehler Generationen von Künstler*innen aus ganz Europa.

 

Sein Werk umfasst Theaterstücke, Filme, Bearbeitungen, Hörspiele und Erzählungen, er ist im Marionettentheater ebenso zuhause wie auf der Opernbühne. Für sein literarisches Werk erhielt er zahlreiche Preise, darunter den Georg-Büchner-Preis 1990, den Kulturellen Ehrenpreis der Landeshauptstadt München 2005, den Schiller-Gedächtnispreis 2010 und den Theaterpreis Der Faust 2012 für sein Lebenswerk. Er lebt als freier Schriftsteller in Berlin.

 

Am 19. Dezember 2015 feiert Tankred Dorst seinen 90. Geburtstag.

 

Anlässlich seines Geburtstages veranstalten die Berliner Festspiele gemeinsam mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius im Rahmen der Reihe „Ein Tag mit ... “ eine Jubiläums-Hommage mit Lesungen, Musik-Interventionen, Diskussionen, Schauspiel und Filmvorführungen.

 

Mit Moritz Eggert, Jan-Christoph Gockel, Christoph Hochhäusler, Thomas Oberender, Nicolas Wackerbarth, Jossi Wieler sowie Tankred Dorst und Ursula Ehler und weiteren Gästen.

 

Bühnenprogramm ab 11 Uhr, ab 14 Uhr Filmvorführung (Ein Film von Tankred Dorst, Titel wird noch bekanntgegeben).

 

„Ein Tag mit…“ ist eine Veranstaltungsreihe der Berliner Festspiele, die gemeinsam mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius konzipiert wurde. Sie präsentiert mehrmals im Jahr eine*n Künstler*in/eine Persönlichkeit in einer mehrstündigen Hommage im Haus der Berliner Festspiele. Zuletzt standen die Autoren Ian McEwan und Karl-Ove Knausgård im Zentrum der Veranstaltungen.

 

www.berlinerfestspiele.de/eintag

 

Tickets zum Preis von 15 Euro (sowie am Veranstaltungstag nach Verfügbarkeit ermäßigt 10 Euro) und weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite oder telefonisch unter +49 (0)30 25489100.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑