HomeBeiträge
"Fame" - Das Musical im Hessischen Staatstheater Wiesbaden"Fame" - Das Musical im Hessischen Staatstheater Wiesbaden"Fame" - Das Musical im ...

"Fame" - Das Musical im Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 30. August 2019 um 19.30 Uhr in der Wartburg

New York. Ihrem großen Ziel ganz nah, warten die Bewerber der angesagten Highschool of Performing Arts auf die Entscheidung, wer aufgenommen wird und wer nicht! Den ganz großen Traum verwirklichen, schaffen, was man sich vorgenommen hat, das wollen sie alle, die jungen Talente. Und schon geht es los mit hartem Training, Tanz, Gesang und einem Rausch der Gefühle.

 

Ein wunderbares Musical in der Inszenierung von Iris Limbarth nach dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1980, in dem sich junge Menschen verlieben, erste Erfolge feiern und die Schönheit des Lebens entdecken.

Regie und Choreographie Iris Limbarth
Musikalische Leitung Frank Bangert
Bühnenbild Britta Lammers
Kostüme Heike Korn
Choreografische Assistenz Denia Gilberg, Norman Hofmann

Ensemble des Jungen Staatsmusicals
Nick Piazza Norman Hofmann, Tim Morsbach
Serena Katz Anna Heldmaier, Viktoria Reese
Joe (José) Vegas Leonard Linzer, Christian Sattler
Harriet Miller Celina Wolf
Vincent Clarke Philipp Fukazawa
Carmen Diaz Denia Gilberg, Lisa Krämer
Mabel Washington Ilka Ludwig, Annika Netthorn
Tyrone Jackson Brandon Miller, Tim Speckhardt
Iris Kelly Esra Bücker, Dorentina Dalipi
Meredith McArthur Miriam Rogowski
Esteban Rodriguez Konstantin Lohnes, Nick Malkewitz
Schlomo Metzenbaum Dwayne Gilbert Besier, Yannic Noel Blauert
Goodman (Goody) King Camillo Guthmann
Grace (Keule) Lamb Coco Brell, Lisa Schaar
Doris Hershkowitz Katharina Hofmann
Alan P. Gilbert Yannic Noel Blauert, Dwayne Gilbert Besier
Mr. Myers, Schauspiel Linnert Arndt
Miss Sherman, Direktorin Ann-Kristin Lauber, Viviana Indraccolo
Mr. Scheinkopf, Musik Norman Dobrovsky, Daniel Schulte
Miss Bell, Tanz Meike Roth, Helen Graffert

Die beiden nächsten Vorstellungstermine: 31. August & 3. September, jeweils um 19.30 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑