Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Felix Krull – Episoden aus dem Leben eines Hochstaplers" von Thomas Mann im Düsseldorfer Schauspielhaus"Felix Krull – Episoden aus dem Leben eines Hochstaplers" von Thomas Mann im..."Felix Krull – Episoden...

"Felix Krull – Episoden aus dem Leben eines Hochstaplers" von Thomas Mann im Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere Freitag, 15. Februar 2013, 19.30 Uhr, Kleines Haus. -----

Felix Krull, Sohn eines rheinischen Schaumweinfabrikanten und Lebemanns, ist der bekannteste und charmanteste Hochstapler der deutschen Literatur. Ausgestattet mit einem angenehmen Äußeren und einem gewinnenden Wesen fällt es ihm schon als Kind leicht, glaubhaft den Kaiser zu verkörpern.

 

Später fasziniert ihn die Welt des Theaters und die der Straßenmädchen. Der Vater bankrottiert und setzt seinem Leben ein Ende - vorbei ist es mit der behüteten Existenz.

 

Felix macht sich auf zu einer langen Wanderreise, die ihm nicht nur neue Identitäten einbringt, sondern ihn auch in mehrere Erdteile führt, doch zuerst in ein Pariser Grand Hotel. Dort soll er sich eigentlich als Liftboy verdingen, aber gleich am ersten Tag stellt er bei einer mondänen Dame sein Talent als Liebhaber und Juwelendieb unter Beweis.

 

Thomas Mann arbeitete über viele Jahrzehnte hinweg an seinem virtuosen Schelmenroman, auf dessen ersten Teil nie ein zweiter folgte, was der Dichter aber nicht bedauerte.

 

Als Lesung hat Moritz Führmann Thomas Manns Meisterwerk schon länger im Gepäck. Gemeinsam mit Regisseurin Nora Schlocker und Klaus-Lothar Peters am Piano entsteht nun ein kleiner Theaterabend.

 

Mit

Moritz Führmann

Klaus-Lothar Peters

 

Regie

Nora Schlocker / Szenische Einrichtung

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑