Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Fernand Cortez oder Die Eroberung von Mexiko" im Theater Erfurt"Fernand Cortez oder Die Eroberung von Mexiko" im Theater Erfurt"Fernand Cortez oder Die...

"Fernand Cortez oder Die Eroberung von Mexiko" im Theater Erfurt

Premiere: Sa, 25.03.2006, 19.30 Uhr, Großes Haus

Einer der größten Opernerfolge des frühen 19. Jahrhunderts ist im Rahmen des Deutsch-Französischen Jahres Rendez-Vous 2006 in Erfurt auf der Bühne zu erleben. Der Komponist Gaspare Spontini gehörte zu den schillerndsten Figuren der Musikgeschichte: Er diente in Paris sowohl unter Napoleon als auch unter dessen Nachfolger, bis er als Preußischer Hofkapellmeister nach Berlin ging.

"Fernand Cortez" kam in Anwesenheit Napoleons zur Uraufführung und hat die Eroberung Mexikos durch den Spanier Cortez zum Thema. Während der mexikanische König Montezuma mit den Spaniern verhandeln will, sehen seine Priester in ihnen nur Feinde, die es zu vernichten gilt. Die Mexikanerin Amazily, die zum Christentum übertrat und die Geliebte des Cortez wurde, versucht zu vermitteln, doch sie kann den Entscheidungskampf nicht verhindern.

Spontinis Musik mit ihrem heroischen Pathos und ihrer grossen Emotionalität schließt stilistisch die Lücke zwischen Mozart und Gluck einerseits bzw. Weber und Wagner andererseits.

 

Fernand Cortez oder Die Eroberung von Mexiko

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Inszenierung: Pierre Médecin

Musikalische Leitung: Jean-Paul Penin

Ausstattung: Pet Halmen

mit R. Orrego, K. God, J.-C. Mera-Euler, P. Umstadt, M. Tews,

M. Sólyom-Nagy, E. Fenton u.a.

Kooperation mit der Thüringen Philharmonie Gotha-Suhl

 

Weitere Termine:

Sa, 01.04. / Mi, 05.04. / Sa, 08.04. / Fr, 21.04. / So, 23.04. / So, 07.05. / So, 28.05.2006

Einführungen jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn

 

Begleitveranstaltung:

MATINÉE ZU FERNAND CORTEZ: Regieteam und Ensemble stellen sich vor

So, 19.3.2006, 11.00 Uhr, Großes Haus, freier Eintritt

 

Telefonischer Kartenservice: (0361) 22 33 155 (täglich von 10 bis 18 Uhr)

Online: www.theater-erfurt.de

E-Mail: info@theater-erfurt.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑