Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Fest der schönen Stimmen in der Oper KölnFest der schönen Stimmen in der Oper KölnFest der schönen Stimmen...

Fest der schönen Stimmen in der Oper Köln

am 6. Mai 2006 um 19.30 Uhr

„EVVIVA Mario Lanza“ ist der diesjährige Titel für das musikalische Fest, das in Zusammenarbeit mit den Freunden der Kölner Oper e.V. veranstaltet wird. Die Freunde der Kölner Oper e.V. werden an diesem Abend auch den Offenbachpreis an ein junges Mitglied des Opernensembles verleihen .

Mario Lanza, geboren 1921 in New York, wäre – wenn man das zu seiner Zeit schon so genannt hätte – ein „Cross-Over-Star“ gewesen. Er sang Opern und Unterhaltungsmusik und wurde durch den Hollywood-Film Der große Caruso (1951) zum populärsten Tenor der Fünfziger Jahre in der Alten und Neuen Welt. Lanza starb im Alter von nur 38 Jahren 1959 in Rom.

Im Jahr zuvor war im sizilianischen Palermo Vincenzo La Scola zur Welt gekommen, der heute einer der weltbekannten Vertreter des italienischen Tenorfachs ist. La Scola widmet seinem großen Kollegen Mario Lanza dieses „Fest der schönen Stimmen“ nicht nur mit Opernmelodien…

Mit Vincenzo La Scola | Musikalische Leitung: Enrico Delamboye | Gürzenich-Orchester Köln.

 

 

www.buehnenkoeln.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑