Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FINALE 07, die zweite Ausgabe des Festivals der Theaterakademie HamburgFINALE 07, die zweite Ausgabe des Festivals der Theaterakademie HamburgFINALE 07, die zweite...

FINALE 07, die zweite Ausgabe des Festivals der Theaterakademie Hamburg

vom 2. bis 7. Juli im Thalia Theater in der Gaußstraße.

 

Zum Ende der Spielzeit präsentieren sich achtzehn Produktionen an sechs Abenden: Schauspielszenen, Liederabende, Regiediplominszenierungen, Studienprojekte, Chöre und Pantomimen, Weibsstücke und Blutsbanden, Brecht-Songs und Wahnsinn im Gesang, Antike, Barock und die Gegenwart.

 

Finale 07 ist das Abschlussfestival eines Jahres und fand im letzten Jahr zum ersten Mal mit großem Erfolgt im Malersaal des Deutschen Schauspielhauses statt. In diesem Jahr ist die Akademie zu Gast im Thalia in der Gaußstraße und wieder ist dieses Festival ein wichtiger und aufregender Auftritt für jede einzelne Produktion und für alle Betei-ligten.

 

Das Finale 07 ist ein Angebot für Theaterbegeisterte wie für professionelle Theaterleute, Entdeckungen zu machen. Es bietet vielleicht die Chance, sich ein Bild davon zu machen, wie das Theater der Zukunft aussehen könnte. Freuen Sie sich mit uns auf eine Woche voller Talen-te!

 

Das ausführliche Programm von FINALE 07 finden Sie auch unter www.thalia-theater.de

____________________________________________________

Die Diplominszenierungen der Hamburger Theaterakademie in der Hoch-schule für Musik und Theater entstanden mit Unterstützung von Kampnagel und wurden gefördert durch die Hamburgische Kulturstiftung, die Zeit-Stiftung, die Emma und Hilde Stechert-Stiftung und den Dr. Margitta und Dietmar Lambert-Fonds – Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung.

Die Studienprojekte III der Theaterakademie Hamburg an der Hochschule für Musik und Theater entstanden in Kooperation mit der Bühnenraumklasse der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg, den Fachberei-chen Gestaltung/Kostümdesign und Medientechnik der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und dem Deutschen Schauspiel-haus Hamburg.

 

Karten:

Tageskasse und Telefonservice, 0 40.32 81 44 44, Mo bis Sa von 10 bis 19 Uhr, So und Feiertage 16 – 18 Uhr Tages- und Abendkasse

Die Kasse öffnet jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn. Reservierun-gen werden 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn freigegeben!

www.thalia-theater.de

 

Preise:

Einzelpreis: normal: € 8,-- / ermäßigt: € 5,--

Jede weitere Karte für eine andere Vorstellung: normal: € 6,--/ermäßigt: € 4,--

 

____________________________________________________

 

Detaillierte Informationen zu FINALE 07 unter www.thalia-theater.de und

Theaterakademie, Tel. 040 428 38 -4146, and-rea.tietz@hfmt.hamburg.de

Thalia Theater, Tel.: 328 14 – 111, presse@thalia-theater.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑