Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Frankfurt Babel", Projekt mit jugendlichen Geflüchteten und dem Jugendclub von von Martina Droste und Chris Weinheimer, Junges Schauspiel Frankfurt"Frankfurt Babel", Projekt mit jugendlichen Geflüchteten und dem Jugendclub..."Frankfurt Babel",...

"Frankfurt Babel", Projekt mit jugendlichen Geflüchteten und dem Jugendclub von von Martina Droste und Chris Weinheimer, Junges Schauspiel Frankfurt

Premiere am 29. November 2015 im Bockenheimer Depot. -----

»Wie viele Sprachen du sprichst, so oft mal bist du ein Mensch.« Türme, die in den Himmel gebaut werden, demonstrieren Macht und grenzenlose Potenz. Doch die Geschichte des ersten Bauprojektes, der »Turmbau zu Babel«, ist eine Verfehlungsgeschichte.

Das Streben der Menschen nach göttlicher Allmacht führt darin zur Verblendung und wird bestraft mit sprachlicher Verwirrung, dem Ende der Koordination der Menschen untereinander. Sprache begrenzt Verständigung und ist gleichzeitig die Grundlage für Geschichten, für Lebensgeschichten und Geschichten von Grenzen und Visionen.

 

Identitäten vielsprachig finden und neu erfinden – davon handelt dieses Projekt mit jungen Menschen, die ihre identitätsstiftende Heimat verlassen mussten und solchen, die hier aufgewachsen sind. Es ist auch ein Spiel um Lebensentwürfe jenseits der Grenzen des Machbarkeitsdiktats. Welche gemeinsamen Sprachen lassen sich dabei finden?

 

Nach »All Inclusive« (eingeladen zum 25. Bundestreffen »Jugendclubs an Theatern«) und »Freiraum« setzen Martina Droste und Chris Weinheimer ihre Zusammenarbeit mit einem neuen Projekt für das Bockenheimer Depot fort. Chris Weinheimer ist freischaffender Musiker, Komponist, Performer und Regisseur. Martina Droste ist seit 2010 Leiterin des Jungen Schauspiel Frankfurt.

 

Das Projekt wird im Dezember 2015 im Bockenheimer Depot gezeigt und durch ein besonderes Begleitprogramm mit spielpraktischen Vorbereitungen und Publikumsgesprächen für Zuschauer mit Flucht- und Migrationshintergrund ergänzt.

 

Im Rahmen von »Frankfurt Babel unterwegs« werden in Kooperation mit der Bildungsstätte Anne Frank Vorstellungen in Schulen angeboten und Gespräche vor Ort ermöglicht. Interessierte geflüchtete Jugendliche können zudem an einem Workshop-Angebot teilnehmen.

 

Regie Martina Droste und Chris Weinheimer Bühne und Kostüme Michaela Kratzer

 

Mo 30.11.2015 19.30 Uhr

So 06.12.2015 18.00 Uhr

Mo 07.12.2015 11.00 Uhr

Do 10.12.2015 19.30 Uhr

Sa 12.12.2015 19.30 Uhr

So 13.12.2015 17.00 Uhr

Mi 16.12.2015 19.30 Uhr

Do 17.12.2015 19.30 Uhr

Sa 19.12.2015 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑