Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Für immer schön" von Noah Haidle - Stadttheater Bremerhaven"Für immer schön" von Noah Haidle - Stadttheater Bremerhaven"Für immer schön" von...

"Für immer schön" von Noah Haidle - Stadttheater Bremerhaven

PREMIERE 14. Mai 2022 / 19:30 Uhr // Großes Haus

Cookie ist die geborene Kosmetik-Verkäuferin, zumindest war sie das einst. Sie verkauft das Bild, das wir von uns haben wollen, wenn wir in den Spiegel schauen. Und da wir laut Bibel nach Gottes Ebenbild designt sind, sollten wir ja wohl kein Geld und keine Mühe scheuen, um perfekt auszusehen.

 

Copyright: Stadttheater Bremerhaven

Cookies Problem ist nur, dass sie selbst ihrem eigenen Bild längst nicht mehr entspricht und das nicht wahrhaben will und auch nicht wahrhaben darf, denn wer keinen Erfolg mehr hat, ist raus. Das sind die Spielregeln. In guten Zeiten hat sie alle Verkaufsrekorde gebrochen und reihenweise Männer vernascht. Weder vor Kunden noch den Männern ihrer Freundinnen hat sie Halt gemacht.

Aber jetzt scheint sie in einer surrealen Zeitschleife der Niederlagen gefangen zu sein. Ihr ewig grüßendes Murmeltier sind die Haustüren, die ihr mit zunehmender Häufigkeit vor der Nase zugeschlagen werden. Aber aufgeben gilt nicht, selbst wenn man sich die Füße blutig laufen muss auf dem Weg zum Erfolg.

Noah Haidles Stück ist Liebeserklärung an und Abgesang auf den Amerikanischen Traum in einem. Mit Cookie hat er eine Figur erschaffen, über die wir lachen dürfen und die doch ihre Würde nie verliert. Diese mit allen Wassern gewaschene Komödie kommt daher, als hätte sich David Lynch entschlossen, eine heutige Version der Geschichte des Sisyphos zu erzählen.

aus dem Amerikanischen von Barbara Christ

INSZENIERUNG Tim Egloff
BÜHNE & KOSTÜME Nico Zielke
DRAMATURGIE Peter Hilton Fliegel
ASSISTENZ Justine Wiechmann
SOUFFLAGE Birgit Ermers
INSPIZIENZ Mahina Gallinger

COOKIE                                             Monika Vivell
HEATHER                                           Marsha Zimmermann
VERA / FRAU                                   Isabel Zeumer
DAWN / MUTTER                          Constanze Rückert
DAN / JUNGER MANN                Marc Vinzing
MR. OGLIVE                                     Kay Krause

Weitere Termine:
20.05.2022 / 22.05.2022 / 28.05.2022 / 16.06.2022 / 18.06.2022

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑