Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Für Kinder ein Zeichen setzen: Theater Pforzheim plant Kinder- und Jugendtheater Für Kinder ein Zeichen setzen: Theater Pforzheim plant Kinder- und...Für Kinder ein Zeichen...

Für Kinder ein Zeichen setzen: Theater Pforzheim plant Kinder- und Jugendtheater

Veranstaltung am 20.3.2021

Pforzheim. Seit vielen Jahren ist das Theater Pforzheim für seine vielfältige Arbeit mit dem jungen Publikum bekannt. Das Dreispartentheater bietet ein stetig wachsendes Portfolio verschiedener, auch mobiler, Produktionen und Projekte für Kitas, Schulen sowie junge Theaterfans an.

 

Copyright: Ulrike Brambeer

Das Kinder- und Jugendtheater am Theater Pforzheim soll nun unter dem Motto „Vorhang auf für morgen“ ein Gesicht und einen Namen bekommen. Dies kündigten Intendant Thomas Münstermann und Verwaltungsdirektor Uwe Dürigen gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Boch und dem Leiter des Jungen Theaters, Markus Löchner an.

Wichtig ist Kinder- und Jugendtheater als Plattform für gesellschaftliche Begegnungen mit dem Ziel der kulturellen Bildung ohnehin immer. Gerade unter den aktuellen Bedingungen der Pandemie kommen ihm nochmals besondere kultur-, sozial- und bildungspolitische Aufgaben zu. Denn gerade die Jüngsten sind von den Folgen der einschneidenden Corona-Maßnahmen besonders betroffen.

Am Samstag, 20. März – auch anlässlich des Welttages der Kinder- und Jugendtheater – wird es eine weitere Veranstaltung rund um die Neugestaltung des Kinder- und Jugendtheater am Theater Pforzheim geben.

www.theater-pforzheim.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑