Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
FUSSBALLFIEBER UND FESTIVALFIEBER IM STAATSTHEATER WIESBADENFUSSBALLFIEBER UND FESTIVALFIEBER IM STAATSTHEATER WIESBADENFUSSBALLFIEBER UND...

FUSSBALLFIEBER UND FESTIVALFIEBER IM STAATSTHEATER WIESBADEN

VIELFÄLTIGES PROGRAMM WÄHREND DER FUSSBALL-WM

Zum Auftakt der Fussball-Weltmeisterschaft geht es rund im Hessischen

Staatstheater Wiesbaden. Spiel, Spannung du große Momente gibt es nicht nur

auf dem Platz, sondern auch auf den Brettern, die die Welt bedeuten: Die

Theaterbiennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA, das größte Festival für

zeitgenössische europäische Dramatik, zeigt vom 15. bis 25. Juni 2006 29

Theaterstücke aus 22 europäischen Ländern.

In den Spielstätten des Staatstheaters und an anderen Plätzen finden bis zu vier Vorstellungen täglich statt - natürlich während der Fussballübertragungen im Fernsehen. Im Staatstheater Wiesbaden spielen Gruppen aus WM-Ländern wie z. B. Portugal und Polen, Tschechien und Italien, England und

Serbien-Montenegro, Spanien und Frankreich und den Niederlanden – jedoch nicht auf dem Platz, sondern auf der Bühne! Und das nicht gegeneinander, sondern miteinander.

 

Fußfertigkeiten zeigen auch die jungen Darsteller des jugend-club-theaters:

Das Musical Footloose von Dean Pitchford handelt von amerikanischen Kids,

die nicht tanzen dürfen. Bis einer der Jungs rebelliert. Füße still halten

geht ab sofort nicht mehr! Footloose läuft u. a. zum WM-Auftakt am Freitag,

2. Juni 2006 sowie am WM-Finale am 9. Juli im Kleinen Haus.

Wen dann doch noch das Fussballfieber packt, muss trotzdem nicht auf Theater verzichten: Das slowenische Stück der Theaterbiennale Fuzine Blues (22.6.) handelt von einem Spiel der Fussball-Europameisterschaft zwischen Slowenien und Ex-Yugoslawien.

 

In der Wartburg heißt es schon am 10. Juni Wir im Finale, wenn Ensemblemitglieder aus dem gleichnamigen Text von Mark Becker über

Fangesänge, Expertenkommentare und Kabinenpredigten lesen.

 

Im Festivalzelt am Warmen Damm finden jeden Tag Konzerte, Partys und

Lesungen statt. Wenn am 25. Juni die Halbzeitpause des WM-Achtelfinales

vorüber ist, steigt im Theater die große Abschiedparty.

 

Wenn am 4. Juli 2006 das WM-Halbfinale stattfindet, läuft im Kleinen Haus

Kleists romantisches Schauspiel Das Käthchen von Heilbronn – ein

Dauerbrenner in dieser Spielzeit und lockt die Zuschauer vom Platz auf die

Plätze im Kleinen Haus.

 

www.neuestuecke.de

Kartenvorverkauf 0611. 132 325 www.staatstheater-wiesbaden.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑