Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Get out of your Cage« von quintEssenz - Theater im Punpenhaus Münster »Get out of your Cage« von quintEssenz - Theater im Punpenhaus Münster »Get out of your Cage«...

»Get out of your Cage« von quintEssenz - Theater im Punpenhaus Münster

Premiere 24. Oktober 2012 um 20 Uhr. -----

2011 hat sich das Künstler-Kollektiv quintEssenz aus Münster gegründet. Ziel der ersten gemeinsamen Produktion ist es, sich den Thesen und Methoden Cages zu nähern und sie zu untersuchen. Die Mitglieder kommen aus unterschiedlichen künstlerischen Feldern und haben ganz unterschiedliche persönliche Hintergründe.

 

Stille ist auch nur ein Klang. Davon war John Cage überzeugt. Dieser leuchtende Avantgarde Komponist, Dichter und Pilzkundler. Der wäre kürzlich 100 Jahre alt geworden. Und hat die Zeit überdauert mit seinen grenzsprengenden Philosophien über Zufall, Anarchie und Musik ohne Töne. Ich verstehe nicht, warum Menschen Angst vor neuen Ideen haben, sagte er. Ich habe Angst vor den alten.

 

In diesem Sinne bricht ein frisch formiertes Münsteraner Ensemble auf zur Erkundung des Cage-Kosmos. Die Gruppe quintEssenz hat sich von seinem radikalen Freigeist inspirieren lassen: Versuche, aus jedem Käfig zu entkommen, in dem du dich gefangen findest. Das Team fragt nach der Bühnentauglichkeit des Nichts. Der Möglichkeit, im Kollektiv zu komponieren. Und den Fluchtchancen aus dem eigenen Gedankengefängnis. Entstanden ist ein sprühendes Performance-Experiment über Geräusche und Geschichten, Gelächter und Gesang, Reden und Schweigen. Noch mal mit Cage: If you

celebrate it, it’s art. If you don’t, it isn’t.

 

Get out of your Cage

ein Stück über das Arbeiten im Kollektiv

und die Verbindung von Kunst und Leben

ein Experiment mit Raum, Zeit, Zufall und

dem Publikum zu den Thesen von John Cage

 

KONZEPT/REGIE/DRAMATURGIE/BÜHNENBILD/ MUSIK/PERFORMANCE Manuela Reiser

(Schauspielerin, Sprecherin), Vinicius (Tänzer, Tanzpädagoge), Jens Schneiderheinze (Kinobetreiber, Spiel- undTheaterpädagoge), Michael Kolberg (Gitarrist, Programmierer) Anna Stern (Performance-Künstlerin, Sprecherin)

PRODUKTION quintEssenz Münster

KOPRODUKTION Theater im Pumpenhaus Münster

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑