Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Giuseppe Verdi, NABUCCO, Mainfranken Theater WürzburgGiuseppe Verdi, NABUCCO, Mainfranken Theater WürzburgGiuseppe Verdi, NABUCCO,...

Giuseppe Verdi, NABUCCO, Mainfranken Theater Würzburg

Premiere Sa., 28.01.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus. -----

Im Kampf um die Vorherrschaft in Jerusalem kann Nabucco einen Sieg über Zaccaria und die Hebräer erringen. Doch die Unterlegenen halten ein wertvolles Pfand in den Händen: Fenena, die erstgeborene Tochter Nabuccos. Fenena aber liebt den Hebräer Ismaele, den sie einst aus der Gefangenschaft ihres Vaters befreite.

 

Auch Abigaille, die vermeintlich erstgeborene Tochter Nabuccos, wirbt um Ismaele, jedoch vergebens. Als sie außerdem die Umstände ihrer niederen Herkunft erfährt, schwört sie Rache und plant einen Putsch. Es gelingt ihr, dem infolge seines Größenwahns irre gewordenen Nabucco die Macht zu entreißen. Triumphierend fordert sie den Tod Fenenas und der gefangenen Hebräer. In der höchsten Not kommt Nabucco wieder zur Besinnung und vermag das schon besiegelt geglaubte Schicksal aller noch einmal zu wenden…

 

Nach einigen privaten und künstlerischen Rückschlägen gelang Verdi mit seiner dritten Oper Nabucco ein früher Sensationserfolg. Der Gefangenenchor „Va, pensiero" avancierte gar zur heimlichen Nationalhymne der Italiener.

 

Die Würzburger Inszenierung des Nabucco liegt in den Händen der Italienerin Pamela Recinella, die ihre Studien unter anderem bei Umberto Eco, Dario Fo und Ezio Toffolutti in Bologna, Mailand und Venedig absolvierte. Die Erste Kapellmeisterin Marie Jacquot gibt mit Nabucco ihren Einstand als musikalische Leiterin einer Opernneuproduktion am Mainfranken Theater. Für die spektakuläre Ausstattung zeichnet die englische Bühnen- und Kostümbildnerin Madeleine Boyd verantwortlich. In der Titelpartie des Nabucco feiert Bassbariton Bryan Boyce sein Rollendebüt. Als rivalisierende Schwestern stehen sich Karen Leiber (Fenena) und Anna-Maria Kalesidis gegenüber, letztere ist in der Rolle der Abigaille erstmals am Mainfranken Theater zu Gast.

 

Musikalische Leitung: Marie Jacquot

Regie: Pamela Recinella

Ausstattung: Madeleine Boyd

Dramaturgie: Berthold Warnecke

 

Mit: Bryan Boyce, Anja Gutgesell, Anna-Maria Kalesidis, Karen Leiber, Roberto Ortiz, Tomasz Raff, Taiyu Uchiyama

Philharmonisches Orchester Würzburg

Opernchor und Extrachor des Mainfranken Theaters Würzburg

 

Weitere Termine:

15:00 Uhr: 12.02. | 12.03.

19:30 Uhr: 03.02. | 22.02. | 24.02. | 14.03. | 23.03. | 02.04. | 15.04. | 06.05. | 17.05. | 05.06.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑