Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der kleine Horrorladen" - Musical von Alan Menken im Theater Magdeburg "Der kleine Horrorladen" - Musical von Alan Menken im Theater Magdeburg "Der kleine...

"Der kleine Horrorladen" - Musical von Alan Menken im Theater Magdeburg

Premiere Sa. 11. 11. 2017, 19.30 Uhr. -----

Eine sonderbare Pflanze, die nicht von dieser Welt zu sein scheint, bringt das zuvor darniederliegende Geschäft eines kleinen New Yorker Blumenladens unvermittelt in Schwung. Doch der vermeintliche Glückbringer entpuppt sich als fleischfressendes Ungetüm, dem nicht nur der Besitzer des Ladens zum Opfer fällt.

Seymour, der als Entdecker der Pflanze plötzlich zum Medienstar wird, verliert den Boden unter den Füßen. Den gewalttätigen Liebhaber seiner angebeteten Kollegin Audrey – ein Zahnarzt, der am eigenen Lachgas erstickt – verfüttert er pragmatisch an die Pflanze. Erst als auch die geliebte Audrey dem botanischen Monstrum zum Opfer fällt, erkennt Seymour seinen Fehler.

 

Regisseur Ulrich Wiggers, der das Magdeburger Musicalpublikum bereits 2014 mit einer mitreißenden Inszenierung der »Rocky Horror Show« auf dem Domplatz beschenkte, widmet sich erneut einem schrägen und abgedrehten Stück. Und wieder sind es außerirdische Mächte, die es nicht gut mit den Menschen meinen. Mit »Der kleine Horrorladen« knüpften der Komponist Alan Menken und sein Texter Howard Ashman an den Film »Kleiner Laden voller Schrecken« aus dem Jahr 1960 an – ein einfach produziertes B-Movie, das als eine der erfolgreichsten Billigproduktionen Hollywoods in die Geschichte einging. Die beiden Amerikaner machten aus der grotesken Horrorkomödie eine turbulente und schräge Bühnenshow, deren Protagonisten sich in einem Spannungsfeld aus Naivität und Zynismus bewegen.

 

"Der kleine Horrorladen"

Little Shop of Horrors

Musical in zwei Akten

Musik von Alan Menken

Buch und Liedtexte von Howard Ashman

Nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch von Charles Griffith

Deutsch von Michael Kunze

 

Musikalische Leitung Damian Omansen

Regie Ulrich Wiggers

Bühne/Kostüme Leif-Erik Heine

Choreografie Kati Heidebrecht

Dramaturgie Thomas Schmidt-Ehrenberg

 

Mit

Jan Rekeszus/Christian Miebach, Mila Jovanoviæ/Johanna Spantzel, Karsten Kenzel, Markus Liske, Nina Baukus, Mariyama Ebel, Rubini Zöllner, Peter Wittig

Ballett Magdeburg

Statisterie des Theaters Magdeburg

Damian Omansen & Band

 

Weitere Vorstellungen Do. 23. 11./Sa. 2. 12./Mi. 20. 12. 2017/Fr. 5. 1./So. 14. 1./

Fr. 2. 2./Fr. 9. 2./Sa. 31. 3./Di. 1. 5./Mi. 9. 5. 2018

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑