Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Goldene Hochzeit – Festival im Thalia in der Gaussstrasse Hamburg - 50 Jahre Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik TürkeiGoldene Hochzeit – Festival im Thalia in der Gaussstrasse Hamburg - 50 Jahre...Goldene Hochzeit –...

Goldene Hochzeit – Festival im Thalia in der Gaussstrasse Hamburg - 50 Jahre Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Türkei

Vom 22. bis 31. Oktober im Thalia in der Gaußstraße.

Liebe in Zeiten des Kapitalismus: Es war wohl eher eine Vernunft- als eine Liebesheirat, die vor 50 Jahren, am 30. Oktober 1961, zwischen der Türkei und Deutschland geschlossen wurde. Doch steckt in dieser Verbindung mehr Emotion, Hoffnung und Zukunft als man damals vermutete. Nun jährt sich 2011 zum 50. Mal dieses Anwerbeabkommen, das die Einwanderung türkischer Arbeitskräfte in die Bundesrepublik Deutschland ermöglichte.

 

Ein Grund, eine Woche lang, zwischen dem 22. und 31. Oktober, in der Gaußstraße zu feiern. Die Besucher erwarten Gastspiele aus Istanbul, Lesungen u.a. von Feridun Zaimoglu, ein türkisches Frühstück u.v.m.

 

Eröffnet wird das Festival am 23. Oktober um 14 Uhr und um 20 Uhr mit der Uraufführung von Bernadette La Hengsts „Integrier mich, Baby!“, einem multi-musikalischen Integrations-Diskurs für alle. Einen Tag zuvor, am 22. Oktober um 16 Uhr, kann ein junges Publikum ab 6 Jahren bei Märchen der Welt #1: Türkei auf einem blauen Teppich in eine Märchenwelt reisen und erleben, wie Stimmen, Geräusche und Klänge live für ein Hörspiel entstehen. Ebenfalls am 22. Oktober startet um 20 Uhr die erste Nachtfahrt. Vom Bosporus zur Außenalster, bei der jeweils drei Besucher eine exklusive Stadttour in einem alten Cadillac mit Whiskey-Bar erwartet (zahlreiche weitere Termine s. Anhang).

 

Am 23. Oktober um 11 Uhr bereitet das türkische Frühstück Kahvaltı nicht nur dem Gaumen einen besonderen Genuss, sondern es sorgen auch musikalische Einlagen, Lesungen und die Ausstellungseröffnung von „Wir sind Hamburger“ für Unterhaltung.

 

Am 24. Oktober um 20 Uhr steht der Videovortrag Aliens from Anatolia von Tunçay Kulaoğlu über die Hintergründe einer Migration der dritten Art auf dem Programm und zu Gast aus Istanbul ist die Gruppe Oyun deposu, die in ihrer Performance Dumm, gewöhnlich und schuldig am 25. und 26. Oktober Normen und Vorurteile der patriarcha-lischen türkischen Gesellschaft hinterfragt. Die Autorin und ZDF-Moderatorin Hülya Özkan begibt sich am 27. Oktober um 20 Uhr auf eine Reise zu ihren türkischen Wurzeln und verspricht bei der Lesung aus Güle güle Süperland amüsante Erlebnisse mit Opferlämmern, Heiratsinstituten und Kaffesatzlesungen. Feridun Zaimoglu liest am 29. Oktober um 21 Uhr aus seinem neuen Buch Ruß, und ein weiteres Gastspiel aus Istanbul richtet sich am 30. und 31. Oktober an Kinder zwischen 6 und 11 Jahren. Nasil Anlatsak Şunu/Wie erzählt man’s? von Tiyatrotem erfindet mit dem Einsatz von türkischen Karagöz Schattenspielen und westlichem Puppentheater das Geschichten-Erzählen neu.

 

Programm

 

Sa 22.10.

16 Uhr Thalia Gaußstraße (Foyer) 8/6 €

Märchen der Welt 1: Türkei

Live-Hörspiel für Kinder ab 6

20.00 / 21.15 / 22.30 / 23.45 Uhr Abfahrt:

Thalia Gaußstraße (Parkplatz) 20€

Nachtfahrt. Vom Bosporus zur Außenalster

 

So 23.10

11 Uhr Thalia Gaußstraße (Foyer) Eintritt frei

Ein türkisches Frühstück und

Ausstellungseröffnung „Wir sind Hamburger“

14 Uhr (Premiere A) 20 Uhr (Premiere B)

Thalia Gaußstraße (Garage) 26/12€

Integrier mich, Baby!

Ein multi-musikalischer Integrations-Diskurs für

alle von Bernadette La Hengst Uraufführung

20.00 / 21.15 / 22.30 / 23.45 Uhr Nachtfahrt (s.o.)

 

Mo 24.10.

20 Uhr Thalia Gaußstraße (Garage) 12/7 €

Aliens from Anatolia Videovortr. v. Tunçay Kulaog 728; lu

 

Di 25.10.

19 Uhr Thalia Gaußstraße (Garage) 20/9 €

Dumm, gewöhnlich und schuldig/

Aptal, Siridan ve Suçlu von Oyun deposu

anschl. Publikumsgespräch mit dem Ensemble

20.00 / 21.15 / 22.30 / 23.45 Uhr Nachtfahrt (s.o.)

 

Mi 26.10.

18 & 21 Uhr Dumm, gewöhnlich und schuldig (s.o.)

20.00 / 21.15 / 22.30 / 23.45 Uhr Nachtfahrt (s.o.)

 

Do 27.10.

20 Uhr Thalia Gaußstraße (Garage) 12/7 €

Hülya Özkan liest aus Güle güle Süperland…

 

Fr 28.10.

20.00 / 21.15 / 22.30 / 23.45 Uhr Nachtfahrt (s.o.)

 

Sa 29.10.

19 Uhr Integrier mich, Baby! (s.o.)

20.00 / 21.15 / 22.30 / 23.45 Uhr Nachtfahrt (s.o.)

21 Uhr Thalia Gaußstraße (Studiobühne) 12/7 €

Ruß Feridun Zaimoglu liest aus seinem neuen Roman

 

So 30.10.

11.30 & 16 Uhr Gaußstraße (Garage) 8/6 €

Nasil Anlatsak Sunu/Wie erzählt man’s?

von Tiyatrotem für Kinder von 6 bis 11

 

Mo 31.10.

10 Uhr Nasil Anlatsak Sunu/Wie erzählt man’s? (s.o.)

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 20 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑