Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Hannover: Ausschreibung zum Schreib-Wettbewerb „Stücke für die Lücke“ Hannover: Ausschreibung zum Schreib-Wettbewerb „Stücke für die Lücke“ Hannover: Ausschreibung...

Hannover: Ausschreibung zum Schreib-Wettbewerb „Stücke für die Lücke“

Einsendeschluss: 31. Dezember 2008

Das junge schauspielhannover, die Jugendtheatersparte der Niedersächsischen Staatstheater Hannover und die Niedersächsische Lotto-Stiftung schreiben einen DramatikerInnen-Wettbewerb aus: gesucht werden professionelle Theaterstücke für ein Publikum zwischen 12 und 15 Jahren.

Innerhalb der gesamten Zielgruppe des jungen schauspielhannover, das ein Publikum für junge Leute zwischen 12 und 25 Jahren anspricht, ist das Theaterangebot für die sogenannten „Lückekinder“ der 12 bis 15jährigen gering. Ein Problem, das nicht nur in Hannover auftaucht, sondern bei fast allen Jugendtheatern. Ein Hauptgrund für die „Vernachlässigung“ der 12-15jährigen potentiellen TheaterbesucherInnen liegt sicherlich im kargen Stückangebot für diese Zielgruppe. Der Wettbewerb Stücke für die Lücke will daher eine starken Impuls zur Entwicklung altersentsprechender Stücke setzen.

 

Stücke für die Lücke wendet sich an professionelle Autoren und Autorinnen

 

- um den Kontakt mit „gestandenen“ wie auch mit jungen StückeschreiberInnen herzustellen und sie für das Kinder- und Jugendtheater zu interessieren

- um den im Rahmen der kulturellen Jugendbildung außerordentlich wichtigen, kreativen Dialog zwischen TheaterleiterInnen, DramaturgInneen, AutorInnen und jugendlichem Publikum zu unterstützen und auszubauen

- um den fast ausschließlich medial vernetzten 12-15jährigen Lust auf lebendiges Theater zu machen, das von ihren Lebenswelten erzählt.

 

Gesucht werden neue Stücke für das professionelle deutschsprachige Jugendtheater. Die Stücke dürfen noch nicht aufgeführt sein und müssen bis zur Entscheidung der Jury im Februar 2009 zur Uraufführung bzw. zur Deutschsprachigen Erstaufführung freistehen, da diese am jungen schauspielhannover stattfinden wird. Die Texte müssen in dreifacher Kopie zusammen mit einer Vita des Autors/der Autorin an das junge schauspielhannover geschickt werden.

 

Die Jury des Wettbewerbs:

Heidelinde Leutgöb, Leiterin des jungen schauspielhannover

Dr. Gerd Taube, Leiter des Kinder- und Jugendtheaterzentrums Deutschland

Ludwig Zerull, freier Journalist

 

Einsendeschluss: 31. Dezember 2008

Preis: 12.000 €, gestiftet von der Niedersächsischen Lotto-Stiftung und die Garantie, dass das Stück am jungen schauspielhannover in der Spielzeit 09/10 uraufgeführt wird.

 

Adresse:

junges schauspielhannover

z.Hd. Sonja Fröhlich

Ballhofplatz 5

30159 Hannover

Tel: 0511/99992852

sonja.froehlich@schauspielhaus-hannover.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑