Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Harold und Maude" von Colin Higgins - Theater in der Josefstadt Wien"Harold und Maude" von Colin Higgins - Theater in der Josefstadt Wien"Harold und Maude" von...

"Harold und Maude" von Colin Higgins - Theater in der Josefstadt Wien

Premiere Premiere: 26. Jänner 2017, 19.30 Uhr, Kammerspiele der Josefstadt, zum 90. Geburtstag von Erni Mangold. ----

Harold und Maude erzählt die Geschichte eines introvertierten jungen Mannes aus gutem Hause mit einer etwas morbiden Vorliebe für Friedhöfe und Schrottplätze und einer unkonventionellen, lebensfrohen alten Dame, die in "geliehenen" Autos durch die Stadt rast und weder Respekt vor Besitzverhältnissen hat, noch Wert auf Eigentum legt.

Harolds entnervte Mutter versucht ihren Sohn über eine Agentur mit potentiellen Schwiegertöchtern zu verkuppeln, was aber einen Haken hat: Harold ist ein Meister im kunstvollen Arrangieren von effektvollen Selbstmordversuchen. Auch der zu Hilfe gerufene Psychiater gerät ans Ende seiner kleinen Weisheit.

 

Vorsichtig entwickelt sich zwischen Harold und Maude eine Beziehung jenseits jeglicher gesellschaftlicher Konventionen. Maude lehrt Harold einen neuen Blick auf die Welt und das Leben. Für ein paar Tage, eigentlich nur einen Wimpernschlag lang, bilden die beiden ein romantisches Paar.

 

Erni Mangold debütierte am Theater in der Josefstadt bereits 1946 und trat seitdem in rund 60 Rollen am Haus auf, unter anderem in Stücken von Horváth, Molnár, Raimund, Nestroy u.v.a. Im Laufe ihrer Karriere spielte sie an Häusern wie dem Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, dem Düsseldorfer Schauspielhaus, der Komödie Berlin und dem Volkstheater Wien. Anlässlich ihres 90. Geburtstages schlüpft die vielseitige Schauspielerin, die auch in Film und Fernsehen große Erfolge feiert, in die Rolle der lebenslustigen Maude.

 

Regie Fabian Alder

Bühnenbild Hans Kudlich

Kostüme Erika Navas

Dramaturgie Doris Happl

Licht Manfred Grohs

 

Harold Meo Wulf

Maude Erni Mangold

Mrs. Chasen Martina Stilp

Dr. Mathews/Pater Finnegan/Inspektor Bernard Oliver Huether

Mary/Sylvie/Nancy/Sunshine Silvia Meisterle

Sergeant Doppler Tany Gabriel

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑