Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
HERRMANN'S BATTLE KLEIST VON RIMINI PROTOKOLL (HELGARD HAUG UND DANIEL WETZEL) IM RAHMEN DES KLEIST-JAHRES 2011HERRMANN'S BATTLE KLEIST VON RIMINI PROTOKOLL (HELGARD HAUG UND DANIEL...HERRMANN'S BATTLE KLEIST...

HERRMANN'S BATTLE KLEIST VON RIMINI PROTOKOLL (HELGARD HAUG UND DANIEL WETZEL) IM RAHMEN DES KLEIST-JAHRES 2011

PREMIERE 20.10.2011, KLEIST FORUM, FRANKFURT (ODER)

HAU 2, BERLIN, 14. – 18.11.2011

STAATSSCHAUSPIEL DRESDEN, 02. und 03.12.2011

FRANKREICH, COMÉDIE DE REIMS, 15. und 16.12.2011

Ausgangspunkt für das Stück „Herrmann's Battle“ ist der Krieg – ein zentrales Motiv im OEuvre Heinrich von Kleists, das bei dem Dichter gleichermaßen Faszination wie Zweifel hervorrief. Anhand von Kleists literarischer Auseinandersetzung mit den militärischen Konflikten seiner Zeit untersucht das Theaterprojekt, welche Brisanz sein künstlerisches Erbe für den zeitgenössischen Diskurs besitzt und inwieweit das digitale Informationsnetz des 21. Jahrhunderts einen Schauplatz für künftige Kriege abgeben kann: Bereits in gegenwärtigen Konfl ikten, in denen Cyberangriffe auf operative Systeme unternommen werden, kommt der vernetzten Informationstechnik eine wichtige militärische

Bedeutung zu – bei Angriffen auf Logistiksysteme, auf Schaltstellen industrieller Anlagen ebenso wie bei Hacker-Attacken auf feindliche Serververbünde oder Drohnen. Für das Theaterprojekt „Herrmann's

Battle“ arbeiten Rimini Protokoll unter anderem mit Experten für gegenwärtige digitale Kriegsstrategien und Szenarien künftiger Kriegsführung zusammen. Entlang von Passagen aus Kleists Werk setzen sie

klassische und moderne Theorien des Krieges in Dialog zueinander.

 

Künstlerische Leitung: Helgard Haug und Daniel Wetzel (Rimini Protokoll)

 

mit: Barbara Bishay (Facebook-Counter-Revolutionärin), Remzija Suljić (mutige Frau aus Srebrenica),

Nathan Fain (Hardware Reverse Engineer), Peter Glaser (CCC Veteran, Poet) u.a.;

 

Recherche und Dramaturgie: Sebastian Brünger, Recherche und Regieassistenz: Juliane Hahn, Mitarbeit: Mathilde Benignus und Jonas Heldt, Musik: Christian Schöfer, Bühne: Folke Köbberling und Martin Kaltwasser, Licht, Video, Bühnen-Mitarbeit: Marc Jungreithmeier, Produktionsleitung: Katja Sonnemann.

 

Eine Produktion von Rimini Apparat in Koproduktion mit dem Hebbel am Ufer, Berlin, dem Staatsschauspiel Dresden und der Comédie de Reims / Reims Festival Scènes d‘Europe.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑