Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Hoffmanns Erzählungen" von Jacques Offenbach in der Komischen Oper Berlin"Hoffmanns Erzählungen" von Jacques Offenbach in der Komischen Oper Berlin"Hoffmanns Erzählungen"...

"Hoffmanns Erzählungen" von Jacques Offenbach in der Komischen Oper Berlin

Premiere 4.2.2007 um 19:00 Uhr.

Drei unglückliche Liebesgeschichten. Sie erzählen von der mechanischen Puppe Olympia, der sterbenskranken Sängerin Antonia und der skrupellosen Kurtisane Giulietta – und eigentlich doch hauptsächlich von Stella: »drei Seelen in einer einzigen Seele«.

Die von Hoffmann ehemals leidenschaftlich Geliebte ist Auslöser von Lust und Leid des Dichters. Von ihr und vom vermeintlichen Tröster Alkohol handelt die Oper mit großem Sentiment, französischer Leichtigkeit und musikalischer Finesse.
Jacques Offenbach starb, bevor er das Werk abschließen konnte, und erlebte die Uraufführung von »Hoffmanns Erzählungen« 1881 in der Pariser Opéra comique selbst nicht mehr. Die hinterlassene komplizierte Quellenlage macht jede Aufführung der Oper, die zu den erfolgreichsten des französischen Repertoires gehört, zu einem neuen Abenteuer. Thilo Reinhardt wird das Vierfachporträt des ewig gültigen Themas von der unglücklichen Liebe in Bilder jenseits oberflächlicher Aktualisierungsversuche kleiden, ganz im Sinne des Felsenstein-Wortes »phantastisch – und trotzdem wahr«.

 

Musikalische Leitung ... Kimbo Ishii-Eto
Inszenierung ... Thilo Reinhardt
Bühnenbild ... Paul Zoller
Kostüme ... Katharina Gault
Lichtdesign ... Franck Evin
Chöre ... Robert Heimann
Hoffmann ... Timothy Richards
Die Muse/Niklas ... Stella Doufexis
Lindorf/Coppelius/Mirakel/Dapertutto ... Peteris Eglitis
Andreas/Cochenille/Franz/Pitichinaccio, ... Peter Renz
Olympia ... Cornelia Götz
Antonia ... Sinéad Mulhern
Giulietta ... Karolina Gumos
Stella ... Ana Filipovic
Stimme der Mutter ... Caren van Oijen
Nathanael/Spalanzani ... Stephan Spiewok
Hermann/Schlemihl ... Tobias Hagge
Luther/Crespel ... James Creswell

 

Weitere Aufführungen ...

21. Januar
10. | 17. | 25. Februar
10. | 16. | 25. | 31. März
08. | 15. | 24. April
01. | 05. Mai
In deutscher Sprache

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑