Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Hommage an Erich Walter Hommage an Erich Walter Hommage an Erich Walter

Hommage an Erich Walter

Anlässlich seines 25. Todestags (23. November) ehrt die Deutsche Oper am Rhein am Samstag, dem 25. Oktober um 19.30 Uhr im Düsseldorfer Opernhaus - vor dem Ballett Giselle - ihren langjährigen Ballettdirektor und Chefchoreografen Erich Walter.

Fast 20 Jahre lang, von 1964 bis 1983, leitete Walter das Ballett der Deutschen Oper am Rhein, das unter seiner Prägung zu den führenden Compagnien in Deutschland avancierte. Für den Ballett-Startänzer Peter Breuer schuf er unter anderem ein Ballettsolo zum berühmten Adagio von Albinoni. Dieses Solo werden die Zuschauer noch einmal erleben, getanzt von Solotänzer Michal Matys.

 

Dieses Solo folgt einer Ansprache des Generalintendanten Prof. Tobias Richter und einem eigens für diesen Abend produzierten 30-minütigen Dokumentationsfilm mit Archiv¬materialien, Probensitua¬tionen und Ausschnitten aus Walters Schaffen. Anschließend, um 20.30 Uhr, beginnt die Vorstellung des Ballettes Giselle.

 

Die für das Ballett erworbenen Karten gelten auch für die Hommage an Erich Walter. Restkarten sind in den Opernshops Düsseldorf (Tel. 0211 / 89 25 211) und Duisburg (Tel. 0203 / 9 40 77 77), unter www.rheinoper.de und an der Abendkasse erhältlich.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑