Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„I love you, you’re perfect, now change“ im Theater der Altmark Stendal„I love you, you’re perfect, now change“ im Theater der Altmark Stendal„I love you, you’re...

„I love you, you’re perfect, now change“ im Theater der Altmark Stendal

Premiere 6. Februar, 19.30 Uhr im Kleinen Haus

Comedy Musical von Joe DiPietro und Jimmy Roberts

 

Eine turbulente Nummernrevue, bei der zwei Paare alle Höhen und Tiefen des partnerschaftlichen Miteinanders durchschreiten.

Vom ersten Aufeinandertreffen mit ach so unterschiedlichen Erwartungen über den alt bekannten Ehestreit im Auto bis zum Flirt auf der Begräbnisfeier werden so ziemlich alle Irrungen und Wirrungen des Liebeslebens aufs Korn genommen. In einer turbulenten Szenenfolge mit hitverdächtigen Songs können wir uns überzeugen lassen: mit unseren Beziehungsproblemen sind wir nicht allein! Wir alle sind auf der Suche nach dem perfekten Partner und möchten ihn/sie, endlich gefunden, schleunigst verändern: Ich liebe Dich! Du bist perfekt! Nun ändere Dich!

 

Inszeniert wurde der Spaß von Steffen Pietsch in der Ausstattung von Christopher Melching.

 

Es spielen und singen: Michel Haebler, Mathias Kusche, Claudia Lüftenegger und Barbara Macheiner als Gast. Musikalisch begleitet werden Sie von der israelischen Violinistin Kinneret Sieradzki und Gero Wiest am Klavier.

 

Die Show ist seit inzwischen 14 Jahren der Hit am New Yorker Off-Broadway und wurde schon in 10 verschiedenen Sprachen in mehr als 150 Städten weltweit gespielt.

 

wwww.tda-stendal.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑