Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»I LOVE YOU, YOU’RE PERFECT, NOW CHANGE« Musical von Jimmy Roberts & Joe di Pietro, JUNGES STAATSMUSICAL Wiesbaden»I LOVE YOU, YOU’RE PERFECT, NOW CHANGE« Musical von Jimmy Roberts & Joe di...»I LOVE YOU, YOU’RE...

»I LOVE YOU, YOU’RE PERFECT, NOW CHANGE« Musical von Jimmy Roberts & Joe di Pietro, JUNGES STAATSMUSICAL Wiesbaden

Premiere am 5. November 2016 um 20:00 Uhr im Studio des Staatstheaters. -----

Das grandiose Comedy-Musical führt den Zuschauerinnen und Zuschauern das oft absurde Paarungsverhalten von Großstädtern vor Augen.

Männer und Frauen passen nicht zusammen! Hilflose Flirtversuche, gescheiterte Blinddates, Zweifeln vorm Jawort, Höhen und Tiefen im Beziehungsalltag, Probleme im Liebesleben, Streitereien beim gemeinsamen Autofahren, lustige Annäherungen auf Trauerfeiern.

 

Im Rahmen einer Fernsehshow namens »Nur die Liebe fehlt« werden in loser Folge amüsante Episoden zum Thema Geschlechterkampf gezeigt. »Sex and the City« als Musical, nichts wird ausgelassen. Süße Dummchen, dominante Geschäftsfrauen, Softis und Machos, jedes Klischee wird gnadenlos auf die Schippe genommen. Eingebettet in hitverdächtige Musik, die von Klassik und Latino über Blues, Rock und Pop bis hin zu Hiphop-Rhythmen alles zu bieten hat.

 

Inszenierung & Bühne Iris Limbarth

Musikalische Leitung Michael Geyer

Kostüme Heike Korn

 

Frau 1, Melissa Anna Heldmaier, Viktoria Reese Frau 2, Jennifer Mariella Köhlert, Lisa Krämer Frau 3, Rose Constanze Kochanek Mann 1, Robert Benjamin Geipel Mann 2, Jordan Rainer Maaß, Peter Emig Mann 3, Stan Tim Speckhardt

 

die beiden nächsten Vorstellungstermine sind am 10. & 20. November jeweils um 20:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑