Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Jakob Lenz" von Wolfgang Rihm am Staatstheater Darmstadt. -----"Jakob Lenz" von Wolfgang Rihm am Staatstheater Darmstadt. -----"Jakob Lenz" von...

"Jakob Lenz" von Wolfgang Rihm am Staatstheater Darmstadt. -----

Premiere 17. Januar 2013 feiert um 20 Uhr in den Kammerspielen. -----

„Vor allem gilt: der Faden, an dem Jakob Lenz hängt, ist der Strom ins Herz der Zuhörer.‘‘ charakterisiert Wolfgang Rihm seine 1979 an der Hamburgischen Staatsoper uraufgeführte Kammeroper.

Auf der gleichnamigen Novelle Georg Büchners basierend erzählt er die tragische Geschichte des geistigen Verfalls des Dichters Jakob Michael Reinhold Lenz, einst herausragender Vertreter des „Sturm und Drang‘‘. Gezeichnet von unerfüllter Liebe und großer Verehrung für sein Vorbild Goethe sucht Lenz in der Beschaulichkeit der Vogesen verzweifelt Hilfe bei Pfarrer Oberlin, jedoch führt die sich ausbreitende Ruhe vielmehr zur Isolation und schließlich zu geistiger Umnachtung. Gefangen in seiner eigenen Welt ist er nicht mehr im Stande, mit seiner Außenwelt zu kommunizieren: Sein endgültiges Scheitern ist vorbestimmt.

 

Mit Jakob Lenz lässt Wolfgang Rihm den Zuschauer Zeuge vom Verfall eines Genies werden und schuf

damit eines der bedeutendsten und meistgespielten Musiktheaterwerke des späten 20. Jahrhunderts.

 

Inszenierung Lothar Krause

Bühne und Kostüme Nora Johanna Gromer

 

Mit Elisabeth Auerbach, Annika Gerhards, Lea Pfeifer, Anja Vincken, Cordelia Weil | Stephan Bootz,

Daniel Dropulja, Peter Koppelmann, Cornelius Lewenberg, David Pichlmaier

 

Weitere Vorstellung 22. Januar 2013 | 19 Uhr | Kammerspiele | Einführung um 18.15 Uhr im Foyer

Kleines Haus | im Rahmen des Projekts Ab in die Oper! Vorstellung speziell für Schulklassen | mit

Nachgespräch im Anschluss an die Vorstellung

 

Karten: Staatstheater Darmstadt | Karten-Telefon 06151-2811 600 | Kassen-Öffnungszeiten: Montag bis

Freitag 10 bis 18 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr | Internet www.staatstheater-darmstadt.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑