Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Jakob Lenz" von Wolfgang Rihm am Staatstheater Darmstadt. -----"Jakob Lenz" von Wolfgang Rihm am Staatstheater Darmstadt. -----"Jakob Lenz" von...

"Jakob Lenz" von Wolfgang Rihm am Staatstheater Darmstadt. -----

Premiere 17. Januar 2013 feiert um 20 Uhr in den Kammerspielen. -----

„Vor allem gilt: der Faden, an dem Jakob Lenz hängt, ist der Strom ins Herz der Zuhörer.‘‘ charakterisiert Wolfgang Rihm seine 1979 an der Hamburgischen Staatsoper uraufgeführte Kammeroper.

Auf der gleichnamigen Novelle Georg Büchners basierend erzählt er die tragische Geschichte des geistigen Verfalls des Dichters Jakob Michael Reinhold Lenz, einst herausragender Vertreter des „Sturm und Drang‘‘. Gezeichnet von unerfüllter Liebe und großer Verehrung für sein Vorbild Goethe sucht Lenz in der Beschaulichkeit der Vogesen verzweifelt Hilfe bei Pfarrer Oberlin, jedoch führt die sich ausbreitende Ruhe vielmehr zur Isolation und schließlich zu geistiger Umnachtung. Gefangen in seiner eigenen Welt ist er nicht mehr im Stande, mit seiner Außenwelt zu kommunizieren: Sein endgültiges Scheitern ist vorbestimmt.

 

Mit Jakob Lenz lässt Wolfgang Rihm den Zuschauer Zeuge vom Verfall eines Genies werden und schuf

damit eines der bedeutendsten und meistgespielten Musiktheaterwerke des späten 20. Jahrhunderts.

 

Inszenierung Lothar Krause

Bühne und Kostüme Nora Johanna Gromer

 

Mit Elisabeth Auerbach, Annika Gerhards, Lea Pfeifer, Anja Vincken, Cordelia Weil | Stephan Bootz,

Daniel Dropulja, Peter Koppelmann, Cornelius Lewenberg, David Pichlmaier

 

Weitere Vorstellung 22. Januar 2013 | 19 Uhr | Kammerspiele | Einführung um 18.15 Uhr im Foyer

Kleines Haus | im Rahmen des Projekts Ab in die Oper! Vorstellung speziell für Schulklassen | mit

Nachgespräch im Anschluss an die Vorstellung

 

Karten: Staatstheater Darmstadt | Karten-Telefon 06151-2811 600 | Kassen-Öffnungszeiten: Montag bis

Freitag 10 bis 18 Uhr | Samstag 10 bis 13 Uhr | Internet www.staatstheater-darmstadt.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑