Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
JES - Junges Ensemble Stuttgart: DISZIPLIN UND FEDERMÄPPCHENJES - Junges Ensemble Stuttgart: DISZIPLIN UND FEDERMÄPPCHENJES - Junges Ensemble...

JES - Junges Ensemble Stuttgart: DISZIPLIN UND FEDERMÄPPCHEN

Premiere am 16. Februar 2019 um 17:00 Uhr im JES

Das Stück: Zehn Mädchen und Jungen im Alter von neun bis zwölf Jahren haben sich unter der Leitung von Theaterpädagogin Silke Wilhelm mit ihrem Schulalltag beschäftigt. Früh aufstehen, mit Bus und Bahn fahren, lange stillsitzen, Klassenarbeiten, Kantinenessen, Hausaufgaben und dann noch Vokabeln lernen. Manchmal kann das ganz schön nerven – und zwar nicht nur die Schüler*innen!

 

Im Club der Schulsprecher*innen wechseln die Kinder die Perspektive und schauen mal über das Federmäppchen hinweg in Richtung Tafel: Wer ist das eigentlich da vorne? Und freut sie oder er sich auch so sehr auf die Ferien?
„Disziplin und Federmäppchen“ ist ein Stück über Schüler*innen, Lehrer*innen, über die Kluft zwischen beiden und die gemeinsamen Träume von einer perfekten Schule.

Das Stück des Clubs der Schulsprecher*innen DISZIPLIN UND FEDERMÄPPCHEN (7+) ist zu Rampenlichter – dem Tanz- und Theaterfestival von Kindern und Jugendlichen nach München eingeladen. „Schon vor der Premiere zu einem der bundesweit größten Tanz- und Theaterfestivals im jugendkulturellen Bereich eingeladen zu werden ist eine besondere Ehre für uns und eine große Anerkennung für die Kinder, die mit so viel Energie an die Proben und die weitere Stückentwicklung heran gehen.“
– Spielclubleiterin Silke Wilhelm

Leitung: Silke Wilhelm
Assistenz: Clara Deifel (FSJ Kultur)
Dramaturgie: Lucia Kramer
Technik: Katharina Fischer

Es spielen: Josefine Ehrlich, Louise Gyurcsik, Maximilian Helmling, Marlene Herzer, Louis Hoang, Levi Hofmann, Benita Jagdfeld, Eleonora Jansen, Madita Kirschbaum
Weitere Termine im JES: 17.2.19, 17 Uhr | 20.2.19, 10 Uhr | 23.2.19, 17 Uhr | 24.2.19, 17 Uhr
Karten unter 0711 / 218 480-18, ticket@jes-stuttgart.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑