HomeBeiträge
DER FLOH IM OHR - Komödie von Georges Feydeau - Thjeater UlmDER FLOH IM OHR - Komödie von Georges Feydeau - Thjeater UlmDER FLOH IM OHR -...

DER FLOH IM OHR - Komödie von Georges Feydeau - Thjeater Ulm

Premiere am 26. April 2018 um 20 Uhr im Großen Haus

Was tut Frau, wenn die Hosenträger des Gemahls in der Post liegen – abgesandt von einem schlüpfrigen Hotel mit eindeutigem Ruf? Genau! Sie unterzieht die bessere Hälfte einem Treuetest. Raymonde bittet ihre beste Freundin Lucienne, ihren Mann Victor Chandebise per duftendem Liebesbrief zu einem romantischen Stell- Dich-ein zu locken – und Chandebise beißt an!

 

Ab hier wird es ernst für die handelnden Figuren, denn Luciennes Ehegatte Carlos ist krankhaft eifersüchtig. Und es wird äußerst vergnüglich für die Zusehenden, denn natürlich ist Feydeaus Klassiker DER FLOH IM OHR eine rasante Verwechslungskomödie par excellence. Ein solches Stück ist Hochleistungssport für jedes Theaterensemble! Für dieses Tür-auf-Tür-zu-Virtuosenstück wirft sich die gesamte Studnitz- Truppe auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

NSZENIERUNG Oliver Haffner
BÜHNE & KOSTÜME Britta Lammers

MIT
Gunther Nickles (Victor Emanuel Chandebis / Poche)
Benedikt Paulun (Camille Chandebise, sein Neffe)
Fabian Gröver (Roman Tournel)
Timo Ben Schöfer (Dr. Finache)
Christian Streit (Carlos Homenides de Histangua)
Christel Mayr (Augustin Ferraillon)
Jakob Egger (Etienne, Kammerdiener)
Florian Stern (Rugby)
Andreas von Studnitz (Baptistin)
Tini Prüfert (Raymonde Chandebise)
Aglaja Stadelmann (Lucienne Homenides de Histangua)
Stefan Maaß (Olympe Ferraillon)
Franziska Maria Pößl (Antoinette, Etiennes Frau)
Julia Baukus (Eugenie, Zimmermädchen)

3.
Mai
Do, 20:00 Uhr
Großes Haus
6.
Mai
So, 19:00 Uhr
Großes Haus
12.
Mai
Sa, 20:00 Uhr
Gastspiel in Langenthal (CH)
16.
Mai
Mi, 20:00 Uhr
Großes Haus
18.
Mai
Fr, 20:00 Uhr
Großes Haus
25.
Mai
Fr, 20:00 Uhr
Großes Haus
26.
Mai
Sa, 19:00 Uhr
Großes Haus
2.
Juni
Sa, 19:00 Uhr
Großes Haus
12.
Juni
Di, 20:00 Uhr
Großes Haus
23.
Juni
Sa, 19:00 Uhr
Großes Haus
13.
Juli
Fr, 20:00 Uhr
Großes Haus
18.
Juli
Mi, 20:00 Uhr
Großes Haus

Bild: Georges Feydeau

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Seelenlandschaften

Stockfinstere Nacht, das Meer mit hohen, sich türmenden Wellen, der Wind tost, Paare am Strand. Die „Sinfonia da Requiem“ op. 20 von Benjamin Britten setzt ein. Sie ist die musikalische Grundlage von…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑