Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kabale und Liebe" - Ein bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller - Schauspielhaus Neubrandenburg "Kabale und Liebe" - Ein bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller -..."Kabale und Liebe" - Ein...

"Kabale und Liebe" - Ein bürgerliches Trauerspiel von Friedrich Schiller - Schauspielhaus Neubrandenburg

PREMIERE Sa 9.10.10, 19:30 Uhr

 

Ferdinand liebt Luise. Luise liebt Ferdinand. Beide lieben sich besinnungslos. Doch sie sind ein ungleiches Paar: Ferdinands Vater ist ein skrupelloser Regierungspräsident, Luises Vater ein ehrbarer, aber armer Stadtmusiker.

Ihre Liebe hat es in einer machtbesessenen Gesellschaft überaus schwer. Ferdinand soll wie sein Vater am Hof Karriere machen, dazu die Favoritin des Fürsten heiraten und so den Einfluss seiner Familie auf die Staatsspitze vergrößern. Jedes Mittel scheint dem Vater dafür recht. Liebe spielt keine Rolle. Doch Ferdinand und Luise suchen das Glück mit dem, den sie lieben. Inmitten von Intrigen.

 

Wurm, Privatsekretär des Präsidenten, der selbst ein Auge auf Luise geworfen hat, fädelt eine Intrige im Sinne des Präsidenten ein. Der Präsident lässt Luises Vater verhaften und ihre Mutter ins Irrenhaus sperren. Er erpresst die Liebenden mit ihren Gefühlen. Wurm erzwingt einen Liebesbrief Luises an Hofmarschall von Kalb, um sie bei Ferdinand verdächtig zu machen. Außerdem muss sie einen Eid auf ihr Leben schwören, diesen Brief freiwillig geschrieben zu haben.

 

Schafft die korrupte Gesellschaft die Liebe ab oder kann die Liebe diese Gesellschaft erschüttern? Ferdinands Liebessturm richtet sich gegen die Vätergeneration, die dem Glück im Wege steht.

 

Schillers Klassiker hat in unserer scheinbar so vernünftigen Welt, in der die Liebe als ein romantisches Glücksversprechen gilt, nichts von seiner Strahlkraft eingebüßt. Er ist Politkrimi und Geheimdienststory, Liebesgeschichte und Familiendrama in einem.

 

Inszenierung : Christoph Schroth

Bühne : Jochen Finke

Kostüme : Renée Hendrix

 

Präsident von Walter, am Hof eines deutschen Fürsten _ Ralph Sählbrandt

Ferdinand, sein Sohn, Major _ Christoph Bornmüller

Hofmarschall von Kalb _ Johannes Stelzhammer

Lady Milford, Favoritin des Fürsten _ Franka Anne Kahl

Wurm, Haussecretär des Präsidenten _ Michael Berndt

Miller, Stadtmusikant _ Thomas Pötzsch

Frau Miller _ Isolde Wabra

Luise, deren Tochter _ Nancy Spiller

Sophie, Kammerjungfer der Lady _ Isolde Wabra

Kammerdiener des Fürsten _ Klaus-Dieter Ulrich

 

Sa 16.10.10, 19:30 Schauspielhaus Neubrandenburg Saal

Fr 29.10.10, 19:30 Schauspielhaus Neubrandenburg Saal

So 14.11.10, 16:00 Schauspielhaus Neubrandenburg Saal

Fr 19.11.10, 19:30 Schauspielhaus Neubrandenburg Saal online

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑