Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Kärnten Erstaufführung: DER MENTOR Kulturkomödie von Daniel Kehlmann - neuebuehnevillachKärnten Erstaufführung: DER MENTOR Kulturkomödie von Daniel Kehlmann -...Kärnten Erstaufführung:...

Kärnten Erstaufführung: DER MENTOR Kulturkomödie von Daniel Kehlmann - neuebuehnevillach

Premiere 14.2.2014, 20.00 Uhr, neuebuehnevillach. -----

Der bekannte Literaturstar Rubin soll dem aufstrebenden Jungdramatiker Wegner im Rahmen eines Kulturprojekts in einer ländlichen Idylle als Mentor zur Seite stehen. Gutbezahlt wohlgemerkt, beide. Doch bald eskaliert der literarische Gedankenaustausch zum Hahnenkampf zweier Egomanen, die einander nichts schuldig bleiben.

Das Manuskript an dem gearbeitet wird, landet schließlich im Froschteich. Gina, die Frau von Wegner nähert sich Rubin an, während dieser schon theatralisch abgereist ist, aber dann doch noch zurückkehrt, um zuerst das Manuskript und dann seine Frau wieder zu erlangen. Das literarische Treffen geht mit einem fragwürdigen Ergebnis zu Ende, das Honorar ist trotzdem beiden sicher.

 

"Solche Projekte funktionieren nur im Rahmen der allgemein üblichen Verbiegungen ..."

 

Der Erfolgsautor Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt“) wirft mit seinem aktuellen Stück und pointierten Dialogen einen tiefen Blick in die Seelenlandschaft zweier Vollblut-Künstler, deren Ernsthaftigkeit die Komik evoziert. Die Inszenierung von Katrin Ackerl Konstantin zeigt das Stück in einem außergewöhnlichen Setting, das die ZuschauerInnen noch näher als sonst am Geschehen teilhaben lässt.

 

Regie: Katrin Ackerl Konstantin

Es spielen: Peter Uray, Martin Geisler, Erik Jan Rippmann und Isabella Weitz

 

Termine

15.2.; 19.2. bis 22.2.; 25.2.; 26.2. (Schulvorstellung 10.00 Uhr); 27.2. bis 1.3.; 4.3. bis 8.3. (zusätzlich Schulvorstellung am 5.3. um 10.00 Uhr); 11.3. bis 15.3. (Derniere). Alle Termine (außer Schulvorstellungen um 20 Uhr).

 

Altersempfehlung 15+

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑