Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Kinder-Buch-Theater in München: Die Wawuschels mit den grünen Haaren von Irina KorschunowKinder-Buch-Theater in München: Die Wawuschels mit den grünen Haaren von...Kinder-Buch-Theater in...

Kinder-Buch-Theater in München: Die Wawuschels mit den grünen Haaren von Irina Korschunow

Premiere 3. Mai 2008 um 15.00 Uhr im Marstall, Bayerisches Staatsschauspiel

 

Die Wawuschels sind klein, winzig klein. Sie leben mit der ganzen Familie in der Wawuschelstube in einem Berg im Wald.

Ihre grünen Haare können im Dunkeln leuchten, und sie essen für ihr Leben gern Tannenzapfenmarmelade. Die Wawuschelgroßmutter hat ein uraltes Zauberbuch, aber leider hat sie das Lesen verlernt. Wenn sie zu zaubern versucht, gibt es jedes Mal einen riesengroßen Zauberverssalat. Eines Tages lässt ein Krachen und Rumpeln den Wawuschelberg erschüttern, und der kleine Herd der Familie zerspringt in tausend Stücke. Die Wawuschels sind in großer Aufregung: Was ist das nur, das immer so kracht? Und wie sollen sie ohne Herd die gute Tannenzapfenmarmelade kochen? Die Geschwister Wischel und Wuschel begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, um heraus zu finden, wo das Krachen und Rumpeln herkommt, und um die Familie zu retten. Dabei treffen sie unter anderem auf einen Drachen, ein Mamoffel und die Zazischels.

 

Für Zuschauer ab 6 Jahren

 

mit Thomas Loibl

Zeichner Stefan Pertschi

Musiker Ursina Braun, vc Seraina Braun, pno, cl Laia Braun, vl

 

Regie Charlotte van Kerckhoven Bühne Nora Brügel Kostüme Stefanie Heinrich

 

Musik Rudolf Gregor Knabl

 

16.30 bis 18.00 Uhr Kinderbuchfest im Anschluss an die Vorstellung

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑